100 Prozent Joyn. Innovativer Vermarkter. Bestes Entertainment: die Highlights 2022 der Seven.One Entertainment Group

Unterföhring (ots) –

Auf Kurs: Die Seven.One Entertainment Group hat 2022 wichtige Weichen gestellt, um die Transformation zum plattformunabhängigen Entertainment-Haus voranzutreiben. Mit der Abschaltung aller Sender-Apps und einem klaren Fokus auf die Streaming-Plattform Joyn hat das Unternehmen die richtigen Schritte unternommen, um seine Reichweiten immer besser zu monetarisieren. Darüber hinaus feierte die Seven.One Entertainment Group mit dem Ausbau des Entertainment-Business‘ abseits des Kerngeschäfts – wie mit seinen Audio- und Influencer-Marketing-Aktivitäten – schöne Erfolge in diesem Jahr. Neben der Neuaufstellung im Produktionsbereich von ProSiebenSat.1 baute das Unternehmen 2022 seine Rolle als Innovationstreiber im Vermarktungsgeschäft weiter aus.

Wolfgang Link, Vorstandsmitglied der ProSiebenSat.1 Media SE und CEO der Seven.One Entertainment Group:
„Die Rahmenbedingungen 2022 waren für alle nicht einfach. Umso stolzer bin ich, dass wir dieses Jahr wichtige Schritte zur Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells und zum Ausbau unserer vermarktbaren Gesamtreichweite absolviert haben. Im Laufe des Jahres haben wir unser Plattform-Angebot geschärft und uns zu 100 Prozent zu Joyn bekannt. Wir wachsen auch außerhalb unseres klassischen TV- und Streamingbusiness‘: Mit Seven.One Audio sind wir der erfolgreichste Podcastvermarkter Deutschlands und haben außerdem eines der größten Creator-Ökosysteme in Deutschland geschaffen. Die Konsequenz: Mit unserer klaren Ausrichtung auf Unterhaltung für die junge Generation haben wir uns 2022 noch breiter und erfolgreicher in Bereichen jenseits unseres Kerngeschäfts aufgestellt. Auch unsere neue Produktionsdachmarke Seven.One Studios wird künftig einen wichtigen Fokus auf die jungen Zielgruppen legen. Auch unser Vermarkter konzentriert sich auf Wachstumsfelder neben dem ursprünglichen Kerngeschäft: Mit gesteigertem Innovationstempo hat die Seven.One Media in diesem Jahr neue konvergente Werbeprodukte entwickelt und erfolgreich im Markt etabliert. Und ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Sender-Brands in diesem ereignisreichen Jahr unseren Zuschauern mit so vielen Sondersendungen wie nie zuvor Informationen und Orientierung gegeben haben – schon bevor unsere eigene Nachrichtenredaktion im Januar 2023 an den Start geht.“

Joyn als Herz der Digital-Strategie: Seit Beginn des Jahres wurde das Plattformangebot deutlich verschlankt. Entstanden ist aus einer unübersichtlichen Vielzahl an Sender-Apps eine einzige klare Destination für die Premium-Video-Inhalte der Company. Joyn rückt somit ins Zentrum der Plattformstrategie. Ende Oktober wurde mit der Übernahme aller Anteile des Streaming-Anbieters der nächste wichtige Schritt zur Integration von Joyn vollzogen. Im Unterschied zu anderen VoD-Plattformen im deutschsprachigen Raum hat Joyn von Anfang an auf ein umfangreiches AVoD-Angebot gesetzt. Mit der großen Inhouse-Expertise im Bereich Bewegtbildvermarktung und Ad-Tech sowie dem weiteren Ausbau des AVoD-Angebots werden hier Zug um Zug zusätzliche Erlösflächen geschaffen. Beispielsweise konnte Seven.One Media neben der klassischen Spot-Vermarktung das Geschäft mit kreativen Werbeplatzierungen auf Joyn, etwa durch Placements oder Sponsorings, weiter steigern. Bereits heute stehen auf Joyn insgesamt über 35.000 fiktionale Serien, Reality-, Show-, Magazin-, Infotainment- und Sportinhalte von ProSiebenSat.1 zum kostenfreien Abruf bereit. Darüber hinaus stärken eine immer engere Verzahnung mit den hauseigenen Creator-Netzwerken von Studio71 und Buzzbird sowie abrufstarke Live-Events mit jungen Stars die Ansprache und Integration der jungen Zielgruppe. Die neue Nachrichtenredaktion wird ab 2023 zusätzlichen relevanten Content für Joyn produzieren.

Größtes Creator-Ökosystem Deutschlands: Nach der engeren Anbindung von Studio71 im letzten Jahr hat die Seven.One Entertainment Group Buzzbird, die Full-Service-Agentur für Influencer Marketing, im Sommer 2022 vollständig übernommen. Damit ist Deutschlands größtes digitales Content-Ökosystem für Influencer-Marketing entstanden. Das Creator-Geschäft boomt, die Erlöse steigen und Influencer:innen produzieren immer mehr der gefragten Inhalte für die begehrten jungen Zielgruppen. Ebenfalls stark im Bereich Business & Innovation: Die Podcast-Dachmarke Seven.One Audio baut ihre Position als Nr. 1-Podcast-Vermarkter in Deutschland weiter aus. Mit JoynMe ist im Oktober 2022 außerdem die neue Social-Entertainment-App der Seven.One Entertainment Group an den Start gegangen – ein spannender Business-Case, der das Commitment der Zuschauer:innen zu den beliebten Formaten und Marken des Hauses stärkt, überdies neue Erlösmöglichkeiten über User-Generated-Content bietet und dabei auch noch neue Zielgruppen erschließt.

Starkes Produktions-Portfolio für junge Zielgruppen und Macher: Seit Herbst 2022 sind unter der Dachmarke Seven.One Studios alle Produktionsfirmen des Konzerns in Europa und Israel sowie der weltweite Programmvertrieb gebündelt. Die Nachfrage nach Bewegtbildinhalten steigt immer weiter – auch im eigenen Haus. Umso wichtiger ist ein schneller Zugang zu den passenden Inhalten und ihre Entwicklung inklusive hauseigener Produktionskapazitäten. Die Plattformen der Seven.One Entertainment Group profitieren direkt vom breiten Portfolio – von Prime-Time-Entertainment und Reality über Fiction und Factual Entertainment bis hin zu Doku- und Infotainment-Angeboten. Aktuelles Beispiel: Die Produktionsfirma Pyjama Pictures hat bereits mehrfach mit der Hamburger Kreativschmiede Kleine Brüder zusammengearbeitet und preisgekrönte Serien wie „Die Discounter“ geschaffen. Aktuell arbeiten beide Firmen gemeinsam an der neuen Impro-Comedy „INTIMATE“, die im Frühjahr Premiere auf Joyn feiert und später auf ProSieben ausgestrahlt wird.

Innovationstreiber bei konvergenten Werbeprodukten: Mit Advanced TV bündelt Seven.One Media Addressable TV, Total Video based on CFLIGHT und das neue Programmatic TV und damit alle Innovationsprodukte unter einem Dach. Im Herbst 2022 geht der Vermarkter einen weiteren wichtigen Schritt, in dem er das Werbemedium TV mit digitalen Features anreichert, um Kunden den Zugang und die Nutzung der Tools weiter zu vereinfachen. Mit Programmatic TV hat die Seven.One Media ein neues Angebot eingeführt, das es in dieser Art bisher im Markt nicht gibt und das den Kunden lineares TV über digitale Wege verfügbar macht. Damit erschließt der Vermarkter neue Kundengruppen für TV – etwa Werbetreibende, die bisher hauptsächlich online geworben haben. Mit allen Produktinnovationen transformiert die Seven.One Media den Markt und ist hier First-Mover – weg vom Entweder-TV-oder-Digital – hin zu TV mit digitalen Features.

Mehr eigener Content für die Sender-Brands:
Bestes Entertainment auf ProSieben. Die Shows, über die Deutschland spricht, laufen auch 2022 erfolgreich auf ProSieben: #GNTM, #WSMDS, #MaskedSinger, #JKvsP7, #TheVoice, #SchlagDenStar, #TVtotal. Dank dieser Shows und seiner insgesamt starken Prime Time festigt ProSieben bei den 14 bis 49-jährigen Zuschauer:innen mit 8,3 Prozent Marktanteil Platz 2 in der TV-Tabelle.
Rekorde für ProSieben MAXX. Obwohl die #NFL nicht mehr auf ProSieben MAXX läuft, feiert der Sender Rekorde: 2022 ist das beste Jahr der Sendergeschichte – sowohl bei den 14 bis 49-jährigen Zuschauer:innen (1,8 Prozent Marktanteil) als auch in der MAXX-Relevanzzielgruppe bei den jungen Männern zwischen 14 und 39 Jahren (2,8 Prozent Marktanteil).
SAT.1 weckt Deutschland auf. Morgens ist SAT.1 zwischen 6:00 und 12:00 Uhr Marktführer in seiner Relevanz-Zielgruppe bei den 14 bis 59-jährigen Zuschauer:innen. Dieses starke Fundament und das Wachstum in der Prime Time im zweiten Halbjahr – dank erfolgreicher Eigenproduktionen – bescheren SAT.1 mit 6,5 Prozent Marktanteil (Z. 14 – 59 J.) Platz 2 unter den privaten Sendern.
SAT.1 GOLD glänzt. In seiner Relevanzzielgruppe, Frauen zwischen 40 und 64 Jahren, macht SAT.1 GOLD einen Quotensprung: Von 2,9 Prozent Marktanteil (2021) geht es insbesondere dank Kultserien und eigenen True-Crime- und Tier-Formate auf den Rekordwert von 3,7 Prozent Marktanteil (2022).
Kabel Eins wächst. Gegen den Trend steigert der Sender 2022 seinen Marktanteil auf 4,3 Prozent (Z. 14-49 J.) und etabliert gleich mehrere neue Eigenproduktionen erfolgreich. Zwei Drittel der neuen Prime-Time-Formate starten deutlich über Senderschnitt.
Rekord für Kabel Eins Doku. Der Sender wächst kontinuierlich und steigert sich 2022 in seiner Relevanzzielgruppe der 40- bis 64-jährigen Männer mit weit über 500 Stunden Erstausstrahlungen auf den neuen Bestwert von 1,4 Prozent.
Zuwachs für sixx! Mit einem Wachstum von +0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr schließt der Frauensender das Jahr 2022 erfolgreich mit 1,9 Prozent Marktanteil in der Relevanzzielgruppe (F. 14-39 J.) ab und setzt im kommenden Jahr fünf aus sechs der neu entwickelten Eigenproduktionen fort.

Basis: Marktstandard TV
Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK | videoSCOPE | Seven.One Entertainment Group | Business Intelligence; Erstellt: 22.12.2022 (18. bis 21.12.2022 vorläufig gewichtet)

Pressekontakt:
Susanne Lang
Communications & PR, Strategy, Digital & Sales
phone:+49 (0) 89 95 07 – 1183
email:[email protected]
Seven.One Entertainment Group GmbH
Medienallee 7, 85774 Unterföhring // www.Seven.One
Original-Content von: Seven.One Entertainment Group, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share