72. Berlinale / 3 Silberne Bären und eine lobende Erwähnung für 3 ARTE-Koproduktionen

Strasbourg (ots) –

Bei einer feierlichen Gala am Mittwochabend in Berlin wurde die ARTE-Koproduktion „RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH“ von Andreas Dresen mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnet: für die beste schauspielerische Leistung (Meltem Kaptan) und für das beste Drehbuch (Laila Stieler).

Der Dokumentarfilm „EVERYTHING WILL BE OK“ von Rithy Panh erhielt den Silbernen Bären für eine herausragende künstlerische Leistung.

„DRII WINTER – A PIECE OF SKY“ von Michael Koch erhielt eine lobende Erwähnung.

RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH

von Andreas Dresen

Deutschland, Frankreich

NDR/RBB/BR/ARTE France Cinéma, Pandora Film, Iskremas, Cinema Defacto

EVERYTHING WILL BE OK

Dokumentarfilm von Rithy Panh

Frankreich, Kambodscha

ARTE France, CDP, Anuphead Production

DRII WINTER – A PIECE OF SKY

von Michael Koch

Schweiz, Deutschland

SSR/ARTE, Hugofilm, Pandora Film

Des Weiteren wurde die ARTE-Koproduktion „A VENDREDI, ROBINSON“ von Mitra Faharani mit Jean Luc Godard und Ebrahim Golestan (ARTE France, Ecran Noir Productions, Caza Azul Films) in der Sektion „Encounters“ mit dem „Spezialpreis der Jury“ ausgezeichnet.

In der Sektion „Berlinale Dokumentarfilmpreis“ wurde „NO U-TURN“ von Ike Nnaebue mit einer „lobenden Erwähnung“ belohnt. Dieser Film gehört zu der Reihe „Generation Africa“, die bald auf ARTE gezeigt wird.

Pressekontakt:
Katja Birnmeier / [email protected] / +33 3 90 14 2152Presseportal: presse.arte.tv | Twitter: @ARTEpresse
Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share