8. Oktober 2022 – KURT RYDL – 75 Jahre und 50jähriges Bühnenjubiläum – (Rydl / King Charles III)

Wien (ots) –

Auf den Tag genau begeht KS KURT RYDL nicht nur seinen 75. Geburtstag, sondern feiert gleichzeitig sein 50jähriges Bühnenjubiläum.

KURT RYDL ist nicht nur seit 1986 Kammersänger, sondern auch seit 1999 Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper. Zudem ist er Träger des:

– Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse (2001)
– Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien (2007)
– Grand Prix de la Culture (2016).
– Außerdem erhielt er den Österreichischen Musiktheaterpreis fürs Lebenswerk (2018).

Webpage www.kurt-rydl.com

Instagram ca. 44.000 Follower nach zweieinhalb Jahren

KURT RYDL gehört mit über 120 Bass-Partien zu den Opernsängern mit dem größten Rollenrepertoire.

An der Wiener Staatsoper hat kein Bass mehr Hauptpartien gesungen als KURT RYDL.

Siehe Spielplanarchiv der Wiener Staatsoper:

https://archiv.wiener-staatsoper.at/search/person/2471

50 Jahre Jubiläum bedeutet bei KURT RYDL

ca. 3.800 Vorstellungen in mehr als 160 Häusern weltweit, unter anderem:

Österreich

– Linz, Landestheater – 8. Oktober 1972: 1. Bühnenauftritt (Zar und Zimmermann)
– Wien, Wiener Musikverein
– Wien, Wiener Staatsoper
– Wien, Wiener Volksoper, etc.

Argentinien

– Buenos Aires, Teatro Colón

Belarus

– Minsk, National Opera

Bulgarien

– Sofia, Opera National Sofia

Deutschland

– Berlin, Deutsche Oper Berlin
– Berlin, Staatsoper unter den Linden
– Dresden, Semper Oper
– Hamburg, Hamburgische Staatsoper
– München, Bayerische Staatsoper
– Stuttgart, Staatsoper Stuttgart, etc.

England

– London, Royal Albert Hall
– London, Royal Opera House Covent Garden, etc.

Frankreich

– Nizza, Opéra de Nice
– Paris, La Bastille
– Paris, Opéra Garnier
– Paris, Theatre des Champs-Élysées
– Toulouse, Théâtre du Capitole Toulouse, etc.

Holland

– Amsterdam, Het Muziektheater
– Amsterdam, The Royal Concertgebouw, etc.

Italien

– Florenz, Maggio Musicale
– Mailand, Teatro alla Scala
– Rom, Teatro dell’Opera di Roma
– Turin, Teatro Regio di Torino, etc.

Norwegen

– Oslo, Den Norske Opera

Russland

– Moskau, Bolschoi Theater

Spanien

– Barcelona, Gran Teatre del Liceu
– Madrid, Teatro Real
– Sevilla, Teatro de la Maestranza

USA

– Los Angeles, Los Angeles Opera
– New York, Carnegie Hall
– New York, MET – Avery Fischer Hall
– San Francisco, San Francisco Opera
– Washington, Washington National Opera, etc.

Asien

– Peking, Opera House of National Grand Theatre Beijing
– Shanghai, Shanghai Opera House
– Tokio, Bunka Kaikan
– Tokio, New National Theatre
– Tokio, Suntory Hall …

… und viele mehr.

Internationale Festival-Auftritte, unter anderem:

– Salzburger Festspiele (229 Vorstellungen in 5 Jahrzehnten)
– Bregenzer Festspiele
– Arena di Verona
– Edinburgh Festspiele
– Hollywood Bowl

Opern- und Konzerthaus-Eröffnungen, unter anderem:

– Musiktheater Linz
– Kölner Philharmonie
– Suntory-Hall Tokio
– Opernhaus Wladiwostok

Spektakuläre Gastauftritte, unter anderem:

– Gala-Konzert im Buckingham-Palast für den damaligen Prinz Charles und jetzigen König Charles III

Rollen aus Werken sämtlicher Opern-Epochen

– KURT RYDLs Repertoire erstreckt sich vom Barock bis in die Moderne und beinhaltet die sechs Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Tschechisch.

Auf der Bühne mit dem Who-is-Who der Oper

KURT RYDL sang

– unter Dirigenten von Karl Böhm, Herbert von Karajan, Carlo Maria Giulini, Carlos Kleiber, Sergiu Celibidache, Sir Georg Solti über Lorin Maazel, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Sir Simon Rattle, Giuseppe Sinopoli bis Christian Thielemann, Philippe Jordan, Patrick Hahn, etc.
– mit Regisseuren wie Maria Wallmann, Jean-Pierre Ponnelle, Franco Zeffirelli, Götz Friedrich, Werner Herzog, Peter Konwitschny, etc.
– mit Sängerinnen wie Leontyne Price, Edita Gruberova, Renata Scotto, Mirella Freni, Montserrat Caballé, Jessye Norman, Christa Ludwig, Agnes Baltsa, Anja Hateros, Camilla Nylund, etc.
– mit „den drei Tenören“ Placido Domingo, Luciano Pavarotti, José Carreras
– und auch mit Sängern wie Franco Bonisolli, Alfredo Kraus, Giacomo Aragall, Giuseppe Giacomini, Renato Bruson, Piero Cappuccilli, Nicolai Ghiaurov und in jüngerer Zeit Rolando Villazon, Piotr Beczala, Jonas Kaufmann, Rene Pape, etc.

Die Liste wirkt endlos und ihr Umfang kann hier nur angedeutet werden. Eine Dokumentation wurde 2007 gedruckt und wiegt 3,3 Kilogramm. Ihr Titel:

„DER MEGABASS KURT RYDL“

Mehrfach ausgezeichnet und Emmy nominiert wurde das Film-Porträt von Werner Boote in Co-Produktion mit dem ORF:

„KURT RYDL – DER GLADIATOR“

KURT RYDLs Landsmann, der bedeutende Maler Gottfried Helnwein, verewigte KURT RYDL auf einem überlebensgroßen Gemälde.

KURT RYDL feiert seinen Ehrentag in kleiner Runde in einem unter Opernfreunden bekannten Restaurant in der Wiener Innenstadt.

Außerdem ist KURT RYDL seit 14 Jahren Unternehmer und Besitzer des aktiven Barmer Bahnhofs in Wuppertal, Deutschland.

www.barmerbahnhof.com

Rechtefreies Bildmaterial und Pressefotos können in folgender Webpage heruntergeladen werden:

https://kurt-rydl.com/index.php/media-und-kritiken/fotos-fuer-presse

Pressekontakt:
Tim Lange
[email protected]
Tel: 0664-5350680
Original-Content von: Tim Lange, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share