Aktuelle ARTE-Streamingtipps: Deutschland – Frankreich: Ziemlich beste Freunde | Art Crimes | BeTipul – In Behandlung | Heilende Kälte | Hommage an Jeff Beck

Strasbourg (ots) –

Deutschland – Frankreich: Ziemlich beste Freunde

Schwerpunkt | Online und auf ARTE ab 21. Januar 2023

Aus ehemaligen Feinden sollten Freunde werden – das war das Ziel des Élysée-Vertrags, der vor 60 Jahren am 22. Januar 1963 von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichnet wurde. Dem Jubiläum widmet ARTE am Samstag, den 21. Januar 2023, den Schwerpunkt „Deutschland – Frankreich: Ziemlich beste Freunde“ und beleuchtet die bewegte Geschichte der deutsch-französischen Freundschaft in zahlreichen Reportagen, Dokumentationen und einer Filmreihe.

Vorab auf ARTE Presse

Berlin 1933 – Tagebuch einer Großstadt

Zweiteiliger Dokumentarfilm | Online verfügbar vom 24. Januar bis 23. April 2023

Berlin, Januar 1933. Jeder Dritte ist arbeitslos, hungert und friert… Aus der vibrierenden Metropole Berlin wird in nur wenigen Monaten die Hauptstadt des Dritten Reichs. Tagebücher, Briefe, Bilder und Filme erzählen, was Zeitgenossen erlebten: eine Collage über das Ende einer Demokratie und den Beginn einer Diktatur zugleich. ARTE zeigt den Zweiteiler im Rahmen des Programmschwerpunkts „Vor 90 Jahren: Aufstieg und Terror der Nationalsozialisten“.

Vorab auf ARTE Presse

Art Crimes – Die Kunst des Diebstahls

Dokureihe | Online verfügbar ab sofort bis 29. Juni 2024

Gestohlene Gemälde versprechen schnelles Geld. Doch wohin mit weltbekannten Meisterwerken von Munch, Raffael, Caravaggio oder van Gogh? In der Reihe „Art Crimes“ treten in sechs Dokumentarfilmen Kunstdiebe und Ermittler vor die Kamera, um die spektakulärsten Diebstähle der letzten Jahrzehnte zu rekonstruieren.

Jetzt anschauen

BeTipul – In Behandlung

Serie | Staffel 2 | OmU | Online verfügbar vom 20. Januar 2023 bis 5. Januar 2024

Die Serie hinter der französischen Kultserie – Vor „In Therapie“ und anderen internationalen Remakes gab es „BeTipul – In Behandlung“, die israelische Originalserie aus der Feder von Hagai Levi („The Affair“). Die wöchentlichen Therapiesitzungen geben Einblick in private Dramen, kollektive Erinnerungen, aber auch die eigene Verletzlichkeit des Therapeuten. In der zweiten Staffel behandelt der Psychotherapeut Reuven Dagan neue Klienten in seiner Praxis und erstellt immer präzisere Analysen. Doch sein eigenes Leben hat sich verändert …

Vorab auf ARTE Presse

Sidney Poitier – Der Mann, der Hollywood veränderte

Dokumentation | Online verfügbar vom 23. Januar bis 21. Februar 2023

Schauspielerisches Ausnahmetalent und Brückenbauer zwischen Schwarz und Weiß, politische Ikone und Künstler zugleich: Das ist Sidney Poitier. Er schrieb Hollywoodgeschichte, als er 1964 als erster Schwarzer den Oscar als bester Hauptdarsteller gewann. Das sehr persönliche Porträt einer Legende, die am 6. Januar 2022 im Alter von 94 Jahren in Los Angeles verstarb.

Vorab auf ARTE Presse

Heilende Kälte

Dokumentation | Ab sofort online bis 12. Februar 2023

„Cooler“ geht es wohl kaum: Elina Mäkelä ist Kaltwasserschwimmerin. Das Ziel der Finnin ist es, die „Polar Ice Mile“ vor Spitzbergen zu absolvieren. Das Extremsportereignis wird Elina an ihre körperlichen und geistigen Grenzen bringen. Die Dokumentation veranschaulicht die faszinierenden Effekte von Kälte und ist Teil des Schwerpunkts „Faszination Eis“.

Jetzt anschauen

Annie Lennox – Popikone mit Engagement

Dokumentation | Ab sofort online bis 13. Februar 2023

Mit ihrem androgynen Look brach Annie Lennox schon vor Jahrzehnten mit Geschlechterkonventionen. Die Sängerin der „Eurythmics“ gilt als eine Ikone der 80er-Popmusik. Mit dem Ohrwurm „Sweet Dreams (Are Made of This)“ landete das Synthie-Pop-Duo 1983 einen internationalen Hit und wurde über Nacht zur Kultband. ARTE zeigt eine Dokumentation über Lennox sowie im Anschluss das Konzert „Eurythmics live from Heaven“ aus London.

Jetzt anschauen

Philippe Boesmans: Baby hat nichts gemacht

Oper | Ab sofort online auf arte.tv/concert bis 28. Februar 2023

Selten wird in der Oper so viel über Exkremente und Verstopfung gesprochen wie bei Philippe Boesmans „On purge bébé“ („Baby hat nichts gemacht“) nach Georges Feydeau. Boesmans allerletzte, posthum aufgeführte Oper ist eine Farce, die die psychologischen Folgen an einem Kind (Toto) aufzeigt, das kleinbürgerlichen Helikoptereltern ausgeliefert ist… Die Oper wurde am 15. Dezember 2022 im Théâtre de la Monnaie/De Munt in Brüssel aufgezeichnet.

Jetzt anschauen

Hommage an Jeff Beck

Konzert | Ab sofort online auf arte.tv/concert bis 11. Juli 2023

Jeff Beck war zweifellos ein Gitarrengott. Mit seiner brillanten Technik weitete er musikalische Grenzen aus und beherrschte mühelos sämtliche Genres, vom Rock über Jazz und Pop bis zum Blues. Anlässlich seines Todes am Dienstag, den 10. Januar 2023, widmet ARTE dem britischen Ausnahme-Gitarristen mit seinem Konzert „Live In Tokyo“, das am 9. April 2014 aus der Tokyo Dome City Hall aufgezeichnet wurde, eine Hommage.

Jetzt anschauen

Pressekontakt:
Maria Flügel | Referentin für Presse und PR | [email protected] | +33 3 90 14 21 63
Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share