Anika Giese wird neue MDR-Kommunikationschefin

Leipzig (ots) –

Anika Giese übernimmt zum 1. August 2022 als neue Unternehmenssprecherin die Leitung der Hauptabteilung Kommunikation des Mitteldeutschen Rundfunks. Zu ihrem Verantwortungsgebiet zählen künftig die Bereiche Presse und Information, Marketing, interne Kommunikation, der Publikumsservice sowie die Social-Media-Kanäle der MDR-Kommunikation. Giese folgt auf Julia Krittian, die ab August als medienübergreifende Chefredakteurin die vernetzten Informationsangebote des MDR steuern wird.

Karola Wille, MDR-Intendantin: „Anika Giese vereint einen öffentlich-rechtlichen Werdegang mit langjährigen Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Journalismus, Innovation und Organisationsentwicklung. Als strategischer Kopf gestaltete sie zuletzt umsetzungsstark Transformationsprozesse innerhalb des Axel Springer Verlags durch kluge Kommunikation und wertschätzende Unternehmenskultur. Angesichts der gewaltigen Umbrüche durch die Digitalisierung und einer Medienwelt im permanenten Wandel sind dies Schlüsselqualifikationen für eine moderne Unternehmenskommunikation.“

Anika Giese: „Ich freue mich sehr darauf, mit dem gesamten Team und der Geschäftsleitung das Leitbild ‚MDR für alle‘ entlang der journalistischen Kernkompetenzen und der strategischen Wachstumsfelder kommunikativ zu stärken. Unser Ziel ist es, die tiefgreifende Transformation der Medienbranche für die starken MDR-Angebote und ihre Zielgruppen zu nutzen und öffentlich-rechtliche Inhalte mit ihren unverrückbaren Werten für die Gesellschaft weiter zu prägen.“

Anika Giese wurde 1982 in Cottbus geboren und wuchs in Sachsen auf. Sie ist gelernte Journalistin (Programm-Volontariat beim NDR) und Diplom-Medienwissenschaftlerin (Studium an der TU Ilmenau und an der PUCP Lima). Seit 2008 ist sie in der Medienbranche in verschiedenen verantwortlichen Positionen tätig. Als leitende Redakteurin Bewegtbild bei Axel Springer war sie für Video-Innovationen im Newsroom zuständig sowie für die Geschäftsfeldentwicklung für Video und für VR/AR für den Springer-Vorstand.

Zuvor realisierte Anika Giese als Autorin und Regisseurin beim NDR im Programmbereich Dokumentation und Reportage vor allem investigative Filme – auch für Das Erste. In London entwickelte sie Formate für die BBC; außerdem war sie als Producerin für CNN in Atlanta und als Head of Video für Axel Springer im Silicon Valley und in New York tätig. Für ihre TV- und Online-Produktionen erhielt sie mehrere Auszeichnungen (u.a. RIAS Medienpreis und Axel Springer Journalistenpreis).

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share