ANNE WILL am 18. September 2022 um 21:45 Uhr im Ersten: Kampfpanzer für die Ukraine – warum zögert die Bundesregierung?

München (ots) –

In den vergangenen Tagen hat die ukrainische Armee im Osten des Landes eine Gegenoffensive gestartet und nach eigenen Angaben Putins Truppen auf mehreren tausend Quadratkilometern zurückgedrängt. Zur Unterstützung hat die Bundesregierung jetzt neue Lieferungen schwerer Waffen angekündigt. Jedoch: Die unter anderem von der ukrainischen Regierung geforderten Kampf- und Schützenpanzer westlicher Bauart sind bisher nicht darunter. Sollte Deutschland auch diese Panzer liefern? Wie wahrscheinlich ist ein Sieg der Ukraine in Russlands Angriffskrieg? Und muss die Bundesrepublik eine neue, auch militärische Führungsrolle in Europa einnehmen?

Zu Gast bei Anne Will:

– Annalena Baerbock (Bündnis 90 / Die Grünen, Bundesministerin des Auswärtigen)
– Michael Müller (SPD, MdB und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss)
– Roderich Kiesewetter (CDU, Mitglied des Bundestages und Oberst a.D.)
– Egon Ramms (General a.D. und ehem. Oberbefehlshaber NATO Allied Joint Force Command)
– Anne Applebaum (amerikanisch-polnische Historikerin und Journalistin)

ANNE WILL – politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/558944-887, E-Mail: [email protected] an Anne Will:
Bettina Wacker, Tel.: 0177/2321356, E-Mail: [email protected] von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share