ARD Wissen – Neues Format im Ersten und in der ARD Mediathek / Online first ab 7. Januar 2023 und ab 9. Januar montags im Ersten

München (ots) –

„ARD Wissen“ heißt die neue ARD-Marke. Immer montags nach den „Tagesthemen“ im Ersten und in der Regelzwei Tage vorab in der ARD Mediathek erforscht „ARD Wissen“ in verschiedenen Themenbereichen unsere komplexe Lebenswelt: nachvollziehbar aufbereitet, kompetent und spannend.

Am Montag, 9. Januar 2023, um 22:50 wird gefragt, wie stabil Deutschlands Energieversorgung ist? Wie gut sind wir auf Havarien im großen Stil vorbereitet und welche Backup-Systeme greifen, wenn es tatsächlich zu einem bundesweiten „Blackout“ kommen sollte? Die zweiteilige BR-Dokumentation macht den Auftakt des neuen Dokumentationsformats „ARD Wissen“ am 9. und 16. Januar 2023. „Deutschland im Ernstfall“ (Teil 1: Wie schützen wir unsere Infrastruktur? Teil 2: Wie sicher ist unsere Energieversorgung?). Gestellt werden die Fragen von der Wissenschaftsjournalistin Lena Ganschow, die als Reporterin neuralgische Schauplätze in Deutschland aufsucht, mit Experten für Krisen- und Notfallsituationen spricht und ergebnisoffen Lösungswege aufzeigt.

Björn Wilhelm, ARD Koordinator Wissen & Bildung: „Die Presenter-Dokumentation steht modellhaft für die Idee, die hinter ‚ARD Wissen‘ steckt: kompetente Reporter: innen und Expert:innen nehmen unser Publikum mit auf faszinierende Entdeckungsreisen in Wissens- und Wissenschaftswelten – von Energie- und Umweltfragen der Zukunft, über Medizin, und Ernährung bis hin zu Experimenten über die menschliche Psyche und Sozialkompetenz. Ich freue mich auf spannende Dokus mit tollen Bildern, interessanten Persönlichkeiten und neuen Erkenntnissen.“

Die „ARD Wissen“-Dokumentationen thematisieren mit dem Zweiteiler „Mein Körper, meine Energie“ (hr / BR) am 23. und 30. Januar einen weiteren Schwerpunkt. Die persönlichen Erlebnisse der Protagonist:innen sorgen dabei für eine hohe emotionale Identifikationsmöglichkeit – ohne dass die Fakten zu kurz kommen.

„ARD Wissen“ wird sich im weiteren Verlauf mit Lebenswelten der Anthroposophie, Pandemien von morgen und innovativen Tierschutzmethoden beschäftigen. Die Dokumentationen werden auch in der ARD Mediathek abrufbar sein und fallweise „online first“ gestellt. Hierfür eigens hergestellte Filmversionen sollen dabei gezielt neue Zielgruppen ansprechen und die Attraktivität des online-Angebots steigern.

„ARD Wissen“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Landesrundfunkanstalten, die Koordination liegt beim Bayerischen Rundfunk.

Das Magazin „W wie Wissen“ wird zum Jahreswechsel mit Start des neuen Formats beendet.

Die Themenwelt Wissen in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/wissen/

Weitere Informationen finden akkreditierte Journalisten im Presseservice Das Erste https://presse.daserste.de/highlights/ard-wissen-100.html

Fotos über www.br-foto.de und www.ardfoto.de

Pressekontakt:
Agnes Toellner, ARD-Programmdirektion/Presse und Information, Tel.: 089/558944-876, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share