Auswanderer und Wohnträumer bei „hallo deutschland“ im ZDF

Mainz (ots) –

Zweimal „hallo deutschland“ monothematisch: Am Dienstag, 28. Dezember 2021, 17.10 Uhr im ZDF, rückt „Der große Traum vom Auswandern“ in den Blick. „Wenn Wohnträume wahr werden“ heißt es am Tag darauf bei „hallo deutschland“ im ZDF.

„hallo deutschland“ besucht zunächst vier Auswanderer, die nach Kalifornien gezogen sind, um sich ihren amerikanischen Traum zu erfüllen. Stadtführer Frank Marx zeigt sein San Francisco. Ramona Stelzer arbeitet nicht weit von dort als Friseurin und Malerin. Ines Garstecki macht in Los Angeles Brautpaare mit ihren Blumenarrangements happy. Und Fabio Rauscher Bascon startet als Restaurantmanager in San Diego durch. Der Film von Silke Burmeister, Eva Grüner und Claus Höfling steht ab Dienstag, 28. Dezember 2021, 17.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

„hallo deutschland“ begleitet die vier Deutschen durch deren Leben in Kalifornien. Sie alle sind begeistert vom kalifornischen Lifestyle und arbeiten hart an der Erfüllung ihrer Träume im Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Tourguide Frank Marx will nach der Coronapandemie endlich wieder deutschen Urlaubern sein San Francisco präsentieren. Ramona Stelzer träumt ein paar Kilometer südlicher im Silicon Valley von einer großen Ausstellung ihrer gemalten Werke. Ines Garstecki freut es, dass in Los Angeles endlich wieder Hochzeitsfeiern stattfinden und sie mit ihren Blumenarrangements ihre Kunden verzaubern kann. Marketingexperte Fabio Rauscher Bascon arbeitet daran, Restaurants auf Social Media groß herauszubringen.

„Wenn Wohnträume wahr werden“ ist am Mittwoch, 29. Dezember 2021, 17.10 Uhr, das Thema bei „hallo deutschland“ im ZDF. Wohnen in einem Bunker, Leben auf einem ehemaligen Fischkutter oder Schlafen im einem Getreidesilo rücken unter anderem in den Blick. Der Film von Lisa Fernandes, Isabella Rupprecht, Bernd Mosebach und Leon Drewello, moderiert von Lissy Ishag, steht ab Mittwoch, 29. Dezember 2021, 8.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

„hallo deutschland“ trifft Menschen, die ihre verrücktesten Wohnideen präsentieren. Bernhard Petz hat mit seiner Partnerin einen ehemaligen Luftschutzbunker in ein Atelier und Wohnhaus umgebaut. Nile Pilz träumt von einem Leben in einem Gutshaus und saniert nach und nach Schloss Neuhoff. Markus Steinhauer baut mit seiner Familie einen Fischkutter in eine Wohnung mit Garten um. Jan Körbes wollte schon immer in einem Getreidesilo übernachten und musste bei der Umsetzung seiner Pläne manch kniffliges Problem lösen. Mathis Ochsenheimer und Joey Bertelsen leben in einem ausrangierten Spiegellabyrinth einer Kirmes, das jetzt ein Tiny House ist. „hallo deutschland“ hat sie beim Werkeln begleitet und zeigt, wie Wohnträume wahr werden können.

Das News- und Boulevardmagazin „hallo deutschland“, im wöchentlichen Wechsel von Lissy Ishag und Tim Niedernolte moderiert, präsentiert montags bis freitags um 17.10 Uhr im ZDF emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Am Montag, 3. Januar 2021, 17.10 Uhr, startet die Sendung ins neue Jahr.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 –70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/hallodeutschland

„hallo deutschland“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland

Pressekontakt:
ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share