Channel Aid live in Concert by JBL präsentiert Wincent Weiss am 3.1.2023 in der Elbphilharmonie Hamburg / mit dem Orchester Ensemble Matheus / Der Ticketverkauf startet am 25.11.2022

Hamburg (ots) –

Channel Aid – live in Concert by JBL ist zurück. Nach dreijähriger Pandemie-Pause hat Fabian Narkus, Gründer von Channel Aid, wieder einen echten „Kracher“ an Land gezogen, um den Charity-Kanal auf YouTube noch bekannter zu machen und über Klicks Hilfsgelder zu generieren. Denn nur mit einmaligen, spektakulären Konzerten, die live via Channel Aid gestreamt werden und später dort, auf YouTube, auch als Aufzeichnung zu sehen sind, lassen sich – für die Nutzer völlig kostenfrei – Werbeerlöse in Spendengelder verwandeln.

Channel Aid geht mit dem neuen Konzert ins nunmehr fünfte Jahr. Seit Juli 2017 ist der weltweit erste YouTube-Charity-Kanal online und sammelt mit jedem Klick Spenden für soziale Projekte. Das erste Live-Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie fand am 5. Januar 2018 satt, drei herausragende Konzerte hat es bislang gegeben. Die Haupt-Acts waren Rita Ora, Bastille und Cro, jeweils umrahmt von bekannten YouTube-Performern, die musikalisch bereits auf der Videoplattform für Furore gesorgt und Hunderttausende Fans begeistert haben.

Für das nächste Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie am 3. Januar 2023 heißt der Top-Act Wincent Weiss. Der bekannte deutsche Sänger („Wer wenn nicht wir“, „Feuerwerk“) wird dabei exklusiv vom Orchester Ensemble Matheus begleitet, unter der künstlerischen Leitung von Dirigent Jean-Christophe Spinosi. Der Ticketverkauf startet am 25. November 2022 bei Eventim, die Ticketpreise starten ab 100 Euro.

Channel-Aid-Ideengeber Fabian Narkus ist begeistert, dass nach schwierigen Pandemiezeiten das nächste Konzert nun endlich möglich ist: „Es fühlt sich wie ein Neustart an, und wir sind voller Vorfreude. Und das nicht nur wegen der tollen Musik, sondern auch, weil wir mit Channel Aid wieder denen helfen können, die es nicht so leicht haben im Leben. Die Überschüsse aus dem Konzert und die Erlöse aus dem Streaming fließen nämlich direkt in soziale Projekte. Jeder Klick auf dem YouTube-Kanal Channel Aid generiert Einnahmen und ist eine Möglichkeit für die YouTube-Generation, Spaß zu haben und gleichzeitig Gutes zu tun.“

Spaß haben werden die Konzertbesucher im Januar mit Sicherheit. Innerhalb kürzester Zeit ist Wincent Weiss von einem jungen Mann voller Träume zu einem der erfolgreichsten Künstler in der deutschen Musiklandschaft aufgestiegen: Er füllt Konzerthallen mit bis zu 10.000 Besucher/Innen, hat über zwei Millionen monatliche Hörer bei digitalen Streaming-Diensten und 808.000 Follower bei Instagram. Sein musikalisches Talent wurde nicht nur mit zahlreichen Platin- und Gold-Platten ausgezeichnet, sondern auch mit dem „Echo“ und dem „MTV Music Award“ geehrt.

„Jeder Künstler träumt wohl davon, mal an einem ganz besonderen Ort performen zu dürfen. Auch in Begleitung eines Orchesters zu spielen, ist eine Gelegenheit, die sich nicht oft bietet. Es ist für mich daher eine riesen Ehre, auf dieser Wahnsinns Bühne, mit diesem herausragenden Orchester musizieren zu können. Meine Songs in einem ganz neuen Gewand zu präsentieren und – und das ist das Wichtigste – damit etwas in der Welt bewegen zu können, ist einfach großartig. Ich hoffe, dass auch dieses Jahr wieder viele Spenden für soziale Projekte und Initiativen zusammenkommen“, sagt Musiker Wincent Weiss.

Begleitet wird Wincent Weiss erstmalig von einem Orchester. Das Ensemble Matheus unter der Leitung des französischer Dirigenten Jean-Christophe Spinosi wird Songs wie „Wer wenn nicht wir“ oder „Irgendwie anders“ neu interpretieren und gemeinsam mit dem Sänger präsentieren. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Leiter und Dirigent Jean-Christophe Spinosi. Als Support-Acts präsentiert Channel Aid im Vorprogramm zwei nationale Newcomer. Den Düsseldorfer Rapper und Popsänger KAYEF und die Nachwuchssängerin LOI (Leonie, 20J) aus Mannheim. Nach dem Konzert wird es für geladene Gäste und Sponsoren diesmal in der APCOA Parkebene 3 direkt in der Elbphilharmonie eine After-Show-Party mit zahlreichen Prominenten und bekannten DJs geben.

Zum Engagement für Channel Aid live in Concert by JBL sagt Roland Melz, Head of Marketing bei HARMAN Deutschland: „Die Marke JBL steht mit ihren Produkten seit über 75 Jahren für die epischen Sounds des Lebens. Woodstock und viele weitere Meilensteine der Musikgeschichte sind durch JBL geprägt. Wir freuen uns, Channel Aid live in Concert erstmals als globaler Partner zu präsentieren. Mit dem Konzert und der zugehörigen Charity wollen wir wichtige soziale Projekte unterstützen und Menschen eine Stimme verleihen.“

Live-Stream und soziale Projekte

Fans ohne Ticket müssen nicht traurig sein, denn auch sie sind live dabei, wenn sie das Konzert im Stream am 3. Januar 20223 ab 20 Uhr auf www.channel-aid.tvverfolgen. Nicht vergessen: Jeder Klick generiert für das Projekt Geld, ohne selbst eigenes Geld in die Hand zu nehmen! Mit den generierten Spenden wird u. a. das eigens initiierte Projekt „Chance to Dance“, mit dem Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden, unterstützt. Zusätzlich werden auch stiftungsexterne Projekte, zum Beispiel „Right to Play, gefördert.

Kartenvorverkauf: eventim.de ab 25.11.2022

Links zu den Kommunikationskanälen:

Channel Aid: https://channel-aid.com/

Facebook: https://www.facebook.com/ChannelAid/

Instagram: https://www.instagram.com/channelaid/

YouTube: https://www.youtube.com/ChannelAid

Pressekontakt:
Mehr Infos und Presseakkreditierungen:
Claudia Schulz PR
Claudia Schulz
Sierichstraße 172
22299 Hamburg
www.claudiaschulzpr.de
[email protected]
Tel. +49 40 18297739
Original-Content von: FABS Foundation, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share