Charlotte Theile und Samantha Zaugg verlassen Schweizer Journalist:in

Zürich (ots) –

Charlotte Theile und Samantha Zaugg beenden zur Jahresmitte ihre Tätigkeit als Chefredaktorinnen der Schweizer Journalist:in. Der Grund sind Auffassungsunterschiede über die redaktionelle Weiterentwicklung des Branchenmagazins. Verleger Johann Oberauer dankt den beiden für ihr grosses Engagement.

Wichtig war den Chefredaktorinnen ein konstruktiver Zugang zum Journalismus. Diesen setzten sie mit verschiedenen Formaten um, etwa mit der Serie „New Work“, die in jeder Ausgabe ein Beispiel für neu entstandene Berufsbilder im Schweizer Journalismus zeigte. Auch ein eigener Podcast, der die jeweilige Titelgeschichte digital weiterdrehte, war eine wichtige Neuerung. Damit konnten auch andere Zielgruppen als die klassischen Printlesenden erreicht werden. Das Feedback war bemerkenswert: An dem Ranking zu den Journalistinnen und Journalisten des Jahres beteiligten sich 2021 mehr als 1200 Personen, zudem gingen hunderte Leserbriefe und Social Media Nachrichten ein – gerade von jüngeren Leserinnen und Lesern.

Charlotte Theile und Samantha Zaugg bleiben dem Medienfachverlag Oberauer weiter verbunden. Sie werden auch noch das nächste Jubiläumsheft, die 100. Ausgabe, verantworten, ebenso die Ehrungen der Journalistinnen und Journalisten des Jahres sowie das Camp „30 unter 30“ in diesem Sommer. Charlotte Theile will künftig wieder verstärkt eigene Projekte vorantreiben. Samantha Zaugg startet im Herbst ein Masterstudium an der ZHdK. Die Chefredaktion der Schweizer Journalist:in wird neu besetzt.

Pressekontakt:
Johann Oberauer, Tel. +43 664 2216643, Charlotte Theile, Tel. +41 78 244 2411
Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share