Creator Economy: Die wachsende Wirtschaftsmacht zwischen Teenietraum und neuem Mittelstand

Hamburg (ots) –

Weltweit gibt es mehr als 50 Millionen Content Creators. Für 22 Prozent der 18-bis 26-jährigen in Deutschland ist dies Umfragen zufolge ein Traumberuf – das sind 1,75 Millionen Menschen und damit doppelt so viele wie in der Automobilindustrie arbeiten. Vor allem die Hoffnung auf wirtschaftliche Unabhängigkeit lockt die digitalen Creators. Entwicklungen wie NFTs, Smart Contracts oder Abonnements bieten neue Möglichkeiten der Finanzierung durch Fangruppen. Noch hängen jedoch die meisten Creators von den großen, meist US-amerikanischen und chinesischen, Technologieplattformen ab.

Das Wirtschaftsmagazin brand eins lotet in seiner kommenden Ausgabe den stark diversifizierten, aber schnell wachsenden Markt der Digitalkreativen aus. Ihre Hoffnungen sind nicht weit von denen der Gründer zu Zeiten der New Economy entfernt. Die neue Generation träumt aber weniger von schnellem Geldverdienen und sinnfreiem Wachstum, sie will sich eine eigene selbstbestimmte Existenz im Internet aufbauen. Die US-Amerikanerin Li Jin ist die Vordenkerin der Bewegung. Sie kämpft für die Rechte der Online-Publizisten. Ihre Waffe sind Worte und Risikokapital.

Das Heft zeigt auf mehr als einhundert Seiten Potentiale der Creator Economy für die Wirtschaft, Beispiele von Erfolg und Scheitern, Begriffsbestimmungen von Airdrop bis Web3 und Hintergrundberichte über Vordenkerinnen und Vorbilder.

brand eins Creator Economy ist ab Freitag, den 25. Februar für 10 Euro am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder online bei brand eins (https://www.brandeins.de) erhältlich.

brand eins steht seit mehr als zwanzig Jahren für spannende Wirtschaftsgeschichten und begleitet unternehmerisch denkende Menschen auf ihrem Weg. Neben dem monatlichen Wirtschaftsmagazin setzt die Medien AG auch erfolgreiche Corporate Publishing Projekte um und publiziert Zahlenreports mit Firmen wie Tchibo, IKK classic oder G DATA CyberDefense. Die brandeins / thema Magazine veröffentlichen unabhängige Branchenrankings, etwa für IT-Dienstleister oder Unternehmensberatungen. Mit brand eins safari wurde außerdem ein Programm für Führungskräfte Trainings etabliert, das mittlerweile in die zwanzigste Runde geht. Podcasts für Wirtschaftsthemen und weitere digitale und gedruckte Publikationen runden das Spektrum des Medienhauses ab.

Pressekontakt:
brand eins Medien AG
Lukas Garbert
[email protected]
https://www.brandeins.de/
Original-Content von: brand eins Medien AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share