„Der Kroatien-Krimi“: Zwei spannende neue Filme mit Jasmin Gerat und Lenn Kudrjawizki abgedreht

München (ots) –

Die einzigartige Schönheit Kroatiens mit seiner wildromantische Prärielandschaft und dem mediterranen Flair historischer Hafenstädte auf der einen Seite – die tief in der kroatischen Seele verankerten Gräueltaten eines grausamen Krieges in jüngster Vergangenheit auf der anderen: In den beiden spannenden neuen „Kroatien-Krimis“ werden Jasmin Gerat und Lenn Kudrjawizki als kroatisches Ermittlerduo Stascha Nowak und Emil Perica in ihrem 13. und 14. Fall ebenso mit dem tragischen Schicksal einzelner Familien wie dem eines ganzen Landes konfrontiert. Die Dreharbeiten von „Der Todesritt“ (AT) und „Split vergisst nie“ (AT) wurden am 24. Mai 2022 erfolgreich abgeschlossen.

An der Seite von Jasmin Gerat und Lenn Kudrjawizki, Kasem Hoxha, Max Herbrechter, Sarah Bauerett spielen Jenny Meyer, Rufus Beck, Karin Hanczewski, Sebastian Fräsdorf, Eleonore Weißgerber, Simon Böer, Julie Engelbrecht, Arnd Klawitter, Ulrich Gebauer, Patrick von Blume, Ermin Sijamaija, Dennis Cubic, Davor Svedruzic und Katrin Pollitt u. v. a. Erstmals steht Lenn Kudrjawizki zusammen mit seinem Sohn Lior gemeinsam vor der Kamera.

Zu den Inhalten:

„Der Kroatien-Krimi – Der Todesritt“ (AT)

Die geschäftstüchtige Tierärztin Ana Kaleb (Karin Hanczewski) kehrt mit unguten Gefühlen zur Beerdigung ihres Vaters in die Heimat zurück. Dort trauert ihre Familie um den Patriarchen, einen angesehenen Pferderancher. Kurz nach Anas Ankunft kommt es zu einem Streit mit ihrem gewalttätigen Ex-Mann Vinko, der den gemeinsamen Sohn Denis (Lior Kudrjawizki) bei sich behalten möchte. Als Vinko spontan den 13-Jährigen zu einem nächtlichen Ausritt mitnimmt, fallen in der Dunkelheit plötzlich Schüsse. Stunden später findet Anas Bruder Niksa (Sebastian Fräsdorf) die Leiche von Vinko mit einer Kugel in der Stirn! Da der einzige Zeuge Denis niemanden gesehen hat, müssen Chefermittlerin Stascha Nowak (Jasmin Gerat) und ihr Kollege Emil (Lenn Kudrjawizki) bei den Spuren am Tatort ansetzen, die jedoch noch mehr Rätsel aufgeben …

„Der Kroatien-Krimi – Split vergisst nie“ (AT)

Als ein ehemaliger Marineoffizier bei einem Mordanschlag ums Leben kommt, vermutet Stascha (Jasmin Gerat) einen Zusammenhang mit dessen Beteiligung an ungesühnten Kriegsverbrechen. Das Opfer, der zwielichtige Investmentbanker Rogur (Ulrich Gebauer) , ließ 1991 im Jugoslawienkrieg die kroatische Hafenstadt Split beschießen. Stascha vermutet: Jeder, der damals jemanden verloren hat, könnte an einem Racheakt beteiligt gewesen sein. Dazu gehören kroatische Matrosen, die Rogur zum Feuern auf ihre Landleute gezwungen hat. Einer von ihnen ist, wie Stascha herausfindet, ihr Kollege Borko (Kasem Hoxha), der „zufällig“ am Tatort war. Der versucht indes – mit Unterstützung ihres Vorgesetzten Kovacic (Max Herbrechter) – Beweise für eine Verwicklung der albanischen Mafia an dem Mord zu finden.

„Der Kroatien-Krimi“ ist eine Produktion der Constantin Television GmbH (Produzenten: Friedrich Wildfeuer, Karsten Rühle) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz „DonnerstagsKrimi im Ersten“. Regie führt wieder Michael Kreindl, hinter der Kamera steht Hannes Hubach. Das Drehbuch „Der Todesritt“ (AT) wurde von Ulf Tschauder, das Drehbuch „Split vergisst nie“ (AT) von Christoph Darnstädt geschrieben. Die Redaktion verantworten Barbara Süßmann und Katja Kirchen (beide ARD Degeto).

Foto über www.ard-foto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto Kommunikation und Presse, Kerstin Fuchs
Tel.: 0173/5357048, E-Mail: [email protected] Wirth PR, Ellen Wirth
Tel.: 02685/9879038, E-Mail [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share