Dorothee Bär: „Klar, benutze ich Insta-Filter“

Hamburg (ots) –

CSU-Politikerin Dorothee Bär, 44, früher Digitalisierungsbeauftragte der Bundesregierung im Kabinett Merkel, spricht in der aktuellen GALA (Heft 40/2022, ab morgen im Handel) über die Handy-Politik in ihrem Privatleben. Für ihre drei Kinder gebe es klare Regeln: „Wir haben entschieden, dass keines unserer Kinder in der Grundschule ein Handy braucht. Aber ich gebe zu, es ist nicht leicht, das durchzuhalten. Bestes Beispiel: Eine Freundin meiner Tochter hatte gleich in der ersten Klasse ein Handy.“

Sie selbst möchte keinen Tag auf ihr Smartphone verzichten. Auch an den sozialen Medien wie Instagram und Twitter habe sie großen Spaß: „Wie manche Politiker satirisch gewürdigt werden, ist mitunter schon witzig.“ Außerdem gibt sie zu: „Aber klar, ich habe auch schon Insta- und Snapchat-Filter genutzt. Die sind ja auch teilweise sehr lustig.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
RTL Deutschland
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: [email protected]
www.gala.de
Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share