Drehstart für den NDR „Tatort: Bis aufs Blut“ (AT) mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz in Hannover

Hamburg (ots) –

Der neueste Fall führt das NDR „Tatort“-Duo Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) in die Welt der Menschen, die zumindest aus Sicht der Behörden offiziell nicht existieren, da sie über keine gültigen Aufenthaltsdokumente verfügen. „Bis aufs Blut“ (Arbeitstitel) heißt die neue „Tatort“-Folge der Drehbuchautorinnen Julia Drache („Mein Freund, das Ekel“, „Tanken“) und Sophia Ayissi Nsegue. Regisseurin Neelesha Barthel („SOKO Köln“, „Jenseits der Spree“) setzt den Film noch bis zum 8. Dezember in Hannover und Hamburg in Szene. Hinter der Kamera steht Christian Marohl („Walpurgisnacht“, „Hannes“). Das Erste zeigt den „Tatort: Bis aufs Blut“ (AT) voraussichtlich im Herbst 2022.

Zum Inhalt: Das Ermittlerteam der Bundespolizei Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) führt die Suche nach einem Schleusernetzwerk nach Hannover. Dort wird ein unbekannter Toter in einem LKW aufgefunden. Zeitgleich verschwindet der 17-jährige Noah. Sein Vater Jon Makoni (Alois Moyo) wendet sich in seiner Verzweiflung an die Polizei, obwohl er und seine Frau Hope (Sheri Hagen) ins Visier der Behörden geraten könnten. Auch wenn die Makonis seit Jahren in Hannover leben und arbeiten haben sie keine Papiere und sind damit offiziell nicht existent. In der Hoffnung, dass Falke und Grosz ihm bei der Suche nach seinem Sohn helfen, bietet sich Jon als Zeuge an. Um die Identität des Toten zu klärenund den verschwundenen Noah vor einem ähnlichen Schicksal zu retten, dringt das Duo tief in Hannovers Schattenwirtschaft ein.

Neben den oben Genannten spielen u. a.: Philipp Baltus (Büchner), Ben Andrews Rumler (Sam), Rebecca Rudolph (Simone Kemper), Serge Fouha (Joseph), Michael Lott (Wehrmüller), Sinem Süle (Nilhan Güven), Markus Frank (Nick Geissendörfer) und Dalia Abdallah (Fayola).

Produzent des „Tatort“ ist Björn Vosgerau (Wüste Medien GmbH), die Redaktion im NDR hat Donald Kraemer.

Der „Tatort: Bis aufs Blut“ (AT) wird gefördert mit Mitteln der Nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Hinweis: Ein Produktionsfoto zum Drehstart finden Sie unter www.ARD-Foto.de. Fotograf: O-Young Kwon

Wegen der Corona-Pandemie können wir leider keinen Set-Termin anbieten.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Ralf Pleßmann
Tel.: 040/4156-2333
Mail: [email protected]
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share