Drehstart zum zweiten „Polizeiruf 110“ aus Halle: Koitzsch und Lehmann ermitteln wieder an der Saale

Leipzig (ots) –

Nach der Auftaktfolge „An der Saale hellem Strande“ wartet nun der zweite Fall auf das Ermittlerduo Koitzsch und Lehmann. Seit dem 18. April stehen Peter Kurth (Kriminalhauptkommissar Henry Koitzsch) und Peter Schneider (Kriminalkommissar Michael Lehmann) wieder für den „Polizeiruf 110“ aus Halle/Saale vor der Kamera: In „Der Dicke liebt“ werden die beiden mit dem Mord an einer Grundschülerin konfrontiert.

Zum Inhalt:

Die achtjährige Inka wird vermisst. Während Kommissar Lehmann noch hofft, das Mädchen lebend zu finden, hat Henry Koitzsch bereits eine böse Vorahnung. Tatsächlich wird die Leiche des Kindes nur kurze Zeit später in einer Kleingartenanlage entdeckt. Erste Ermittlungen führen die Kommissare in Inkas Schule. Dort trifft Koitzsch auch gleich auf eine alte Bekannte: die Lehrerin Monika Hollig (Susanne Böwe) – sein Blinddate aus der ersten Folge. Gleichzeitig gerät der Mathelehrer Krein (Sascha Nathan) unter Verdacht. Er pflegte ein inniges Verhältnis zu seiner Schülerin Inka. Womöglich zu innig? Die Lösung des Falls ist so unerwartet wie schockierend.

Neben Peter Kurth und Peter Schneider sind in weiteren Rollen u. a. zu sehen Sophie Lutz, Thomas Gerber, Romy Miesner und Andreas Schmidt-Schaller.

Das Drehbuch zu „Der Dicke liebt“ stammt wie auch beim ersten Fall der beiden Halleschen Kommissare von Clemens Meyer und Thomas Stuber. „An der Saale hellem Strande“ wurde 2021 als Jubiläumsfolge zum 50. Geburtstag des „Polizeiruf 110“ ausgestrahlt. Zuvor arbeiteten Stuber und Meyer schon bei den vom MDR produzierten Kinofilmen „Herbert“ (2015) und „In den Gängen“ (2018) zusammen. Auch bei „Der Dicke liebt“ führt Thomas Stuber wieder Regie, und Nikolai von Graevenitz zeichnet auch diesmal für die Bildgestaltung verantwortlich. Produzentin ist Iris Kiefer (filmpool fiction), Producer ist Eike Goreczka (42film). Die Redaktion im MDR verantwortet Meike Götz.

Die Dreharbeiten zu „Der Dicke liebt“ laufen noch bis zum 16. Mai 2023. Der Sendetermin ist für 2024 vorgesehen.

Der „Polizeiruf 110 – Der Dicke liebt“ ist eine Produktion der filmpool fiction in Zusammenarbeit mit der in Halle/Saale ansässigen Produktionsfirma 42film im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Interviewanfragen bezüglich der Dreharbeiten koordiniert Bianca Hopp ([email protected]).

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share