„Ein Bett für Papa“ (AT): Dreharbeiten für berührenden Familienfilm mit David Rott, Sabrina Amali, Petra Kleinert und Adina Vetter

München (ots) –

Wie bleibt man als Vater für sein Kind da – trotz Trennung von der Mutter und weit voneinander entfernten Wohnorten? Dieser Frage stellt sich auch David Rott, der als Manager im Dauereinsatz die Verbindung zu seiner 12-jährigen Tochter verloren hat. Der Zufall führt ihn zu einer Art WG, die getrennt lebenden Vätern eine günstige Wohnmöglichkeit – „Ein Bett für Papa“ – bietet. Petra Kleinert kümmert sich dort als hemdsärmelige Gründerin der Initiative darum, dass für Trennungsväter und ihre Kinder Familie wieder (er)lebbar wird. Inspiriert ist der von Katja Benrath, Preisträgerin des Studenten-Oscars, inszenierte berührende ARD Degeto-Familienfilm von der bundesweiten Hilfsinitiative „Die Familienhandwerker“. Vor der Kamera von Claire Jahn stehen seit 27. September 2022 in weiteren Rollen Sabrina Amali, Adina Vetter, Indira Corrales-Ehlers, Birgit Welink, Jörn Knebel, Ralf Novak, Kailas Mahadevan, Yann Mbiene u.v.a. Die Dreharbeiten in Hamburg dauern noch bis 27. Oktober 2022 an.

Zum Inhalt:
Der Frankfurter Vertriebsmanager Jonas (David Rott) kann sich darauf verlassen, notfalls im Alleingang jedes berufliche Problem zu lösen. Als seine zwölfjährige Tochter Laila (Indira Corrales-Ehlers), die bei ihrer Mutter Shari (Sabrina Amali) in Hamburg aufwächst, ultimativ einen festen Platz in seinem Leben einfordert, will er bisher Versäumtes nachholen und bezieht – zum Leidwesen seiner Freundin Kim (Adina Vetter) – ein Zimmer in einer ungewöhnlichen Männer-WG: Vermieterin Elke (Petra Kleinert) bietet getrennt lebenden Vätern nicht nur eine familienähnliche Umgebung, sondern unterstützt unerfahrene Väter auch mit Rat und Tat. Mit reichlich gutem Willen auf beiden Seiten finden Jonas und seine schlagfertige Tochter immer besser zueinander. Schwerer tut er sich jedoch damit, das Vertrauen von Lailas Mutter Shari zu gewinnen …

„Ein Bett für Papa“ (AT) ist eine Produktion der Pyjama Pictures im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“. Produzenten sind Carsten Kelber und Christian Ulmen, Ausführende Produzentin ist Ina-Christina Kersten. Katja Benrath inszeniert nach einem Drehbuch von Martin Douven, die Kamera führt Claire Jahn. Die Redaktion verantwortet Stefan Kruppa (ARD Degeto).

Pressekontakt:
ARD Degeto Kommunikation und Presse, Kerstin Fuchs
Tel.: 0173/5357048, E-Mail: [email protected]
Wirth PR, Ellen Wirth
Tel.: 02685/9879038, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share