Ein OSCAR® für Deutschland? Film-Experte und ProSieben-Moderator Steven Gätjen schätzt die Chancen der deutschen Nominierten ein

Unterföhring (ots) –

Wenn glamouröse Roben in Hollywood bereit liegen und das Gold poliert ist, steht die weltweit wichtigste Filmauszeichnung des Jahres vor der Tür: Die OSCARS®! In der Nacht von Sonntag, 27. März 2022, auf Montag, 28. März 2022, überträgt ProSieben die Verleihung des 94. ACADEMY AWARDS®. Moderator Steven Gätjen berichtet ab 23:10 Uhr live vom Roten Teppich vor dem Dolby Theatre in Los Angeles.

In diesem Jahr dürfen gleich drei deutsche Nominierte darauf hoffen, ihren Namen bei dem magischen Satz „.. and the OSCAR® goes to …“ zu hören:

Film-Komponist Hans Zimmer ist in Hollywood schon eine Legende. Bei bisher fantastischen zehn Nominierungen wurde der gebürtige Frankfurter bislang einmal mit einem OSCAR® für „König der Löwen“ ausgezeichnet. Diesem könnte ein zweiter Goldjunge demnächst Gesellschaft leisten: Mit dem Soundtrack zu dem Science-Fiction-Drama „Dune“ ist der 64-Jährige in der Kategorie „Beste Filmmusik“ nominiert. Steven Gätjen: „Ich bin ein Riesenfan des Autodidakten Hans Zimmer. Was er in den vergangenen Jahrzehnten, vor allen Dingen auch in der Zusammenarbeit mit Christopher Nolan, geleistet hat, ist absolute Spitzenklasse. Der Soundtrack zu ‚Dune‘ hat ihn endgültig zu einer Legende gemacht, ohne ihn wäre der Film nicht so bombastisch geworden. Er hat für mich den OSCAR® verdient.“

2018 überreichte die Academy Gerd Nefzer seinen ersten OSCAR® für seine eindrucksvollen Effekte bei „Blade Runner 2049“. Wie Zimmer ist auch der gebürtige Schwabe in diesem Jahr für „Dune“ nominiert – in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“. Steven Gätjen: „Die Welt von Dune im Jahre 10191, den Palast der Atreides, das Reich der Harkonnen, die Sandwürmer zu kreieren, dafür braucht es Leidenschaft, Kreativität und eine Vision. Gerd Nefzer war schon immer jemand, der weit über den Tellerrand geschaut hat. In diesem Fall hat er diese Welten, die Zukunftsvision durch seine Arbeit fühlbar und sehenswert gemacht.“

Für den „Besten Kurzfilm“ ist die deutsche Regisseurin und Drehbuchautorin Maria Brendle bei den 94. ACADEMY AWARDS® nominiert. Ihr Film „Ala Kachuu – Take and Run“ macht auf den kirgisischen Brauch des Brautraubes aufmerksam. Steven Gätjen: „Toll, dass Maria eine Nominierung einheimsen konnte und es geschafft hat, eine so tragische, emotionale und vor allen Dingen starke Geschichte in nur 38 Minuten zu erzählen. Ich freue mich auf alles, was von ihr in Zukunft noch kommt.“

Zum Auftakt der Filmnacht des Jahres zeigt ProSieben um 20:15 Uhr den dreifach OSCAR®-nominierten dritten und letzten Teil der Sequel-Trilogie „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in einer Free-TV-Premiere.

Die OSCARS® 2022 auf ProSieben und Joyn:

Sonntag, 27. März 2022

23:10 Uhr: „red. Der OSCAR®-Countdown – live vom Red Carpet“

02:00 Uhr: „OSCAR® 2022 – Die ACADEMY AWARDS® – live aus L.A.“

Montag, 28. März 2022

17:00 Uhr: „red. Die OSCAR®-Highlights 2022“

Pressekontakt:
Christiane Maske
Communications & PR
News, Sports, Factual & Fiction
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1163
email: [email protected] Production & Editing
Clarissa Schreiner
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1191
email: [email protected]
Ein Unternehmen der
seven.one Entertainment Group
Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share