Fernsehrat beschließt ZDF-Haushalt 2022 / Bellut: „ZDF-Programmfamilie überholt private Sendergruppen“

Mainz (ots) –

Der Fernsehrat hat den insgesamt ausgeglichenen Haushaltsplan des ZDF für das Geschäftsjahr 2022 einstimmig genehmigt. Der Finanzplan schließt mit einem Gesamtergebnis von minus 105 Mio. Euro ab. Dieser Betrag wird aus der zu diesem Zweck gebildeten Rücklage planmäßig gedeckt.

In seiner Rede zur Haushaltsberatung verwies ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut auf die guten Akzeptanzwerte für das ZDF. Bellut: „Das Hauptprogramm ist der mit Abstand meistgesehene Sender in Deutschland. Die große Akzeptanz erstreckt sich auf die Programmfamilie insgesamt. Nach Lage der Dinge haben wir bis Jahresende erstmals beide privaten Sendergruppen überholt. Gerade in der Pandemie zeigt sich, dass es in der Gesellschaft einen großen Bedarf an verlässlicher Information, lebendiger Kultur, aber auch entspannender Unterhaltung gibt.“

Mit Blick auf die aktuelle medienpolitische Diskussion über Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erklärte Bellut, der Stellenwert von unterhaltenden Sendungen dürfe nicht unterschätzt werden. Bellut: „Quizshows vermitteln Wissen. TV-Filme thematisieren gesellschaftspolitische Fragen. Auch Comedy und Satire vermitteln Informationen. Unterhaltung muss deshalb ein elementarer Baustein unseres Auftrags bleiben.“

Mit einem Marktanteil von 14,8 Prozent (Stand: 7.12.2021) wird das ZDF auch 2021 wieder das erfolgreichste Programm auf dem deutschen TV-Markt sein. Die ARD liegt bei 12,1 Prozent, RTL bei 7,3 Prozent und Sat1 bei 5,2 Prozent. Die ZDF-Programmfamilie erreicht im aufgelaufenen Jahr den bisher höchsten Marktanteil von 21,4 Prozent. Zur Programmfamilie gehören das Hauptprogramm, ZDFneo und ZDFinfo. Dazu kommen jeweils hälftig die Marktanteile der Partnerkanäle 3sat, Arte, Phoenix und KiKa. Die ARD-Programmfamilie liegt aktuell bei 29,5 Prozent, die RTL-Gruppe bei 21,1 Prozent und PRO7/SAT1 Media bei 16,2 Prozent

Pressekontakt:
ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share