Finissage von „Der Struwwelpeter – zwischen Faszination und Kinderschreck“ mit Theaterspiel für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren

Magdeburg (ots) –

Noch bis zum 29.01. ist im Kulturhistorischen Museum Magdeburg die Schau „Der Struwwelpeter – Zwischen Faszination und Kinderschreck“ zu sehen. Die Ausstellung zeigt über 200 Exponate mit zahlreichen Büchern und Originalzeichnungen, Filmen, Hörspielen, sowie Requisiten aus dem Schauspielhaus und dem Puppentheater Magdeburg und vielen anderen Kuriositäten. Groß und Klein wird hier ein Einblick in die zahlreichen Adaptionen des Werkes vermittelt und sie erfahren allerhand wissenswertes über Heinrich Hoffmann und die einzelnen Geschichten aus seinem Werk, dem „Struwwelpeter“.

Am Sonntag, den 29.01. endet die Ausstellung mit einem besonderen Highlight für Kinder und Erwachsene. Um 15:00 Uhr wird das Theater am Strom aus Hamburg seine Inszenierung „Der böse Struwwelpeter – für freche Kinder und ihre armen Eltern“ im Kaiser-Otto-Saal darbieten. Das mit Gesang unterlegte Schauspiel von ca. 60 min ist für Alle ab 8 Jahren geeignet und interpretiert die Geschichten des Struwwelpeters auf unterhaltsame Art. Es gilt der reguläre Eintrittspreis, Kinder bis 18 Jahren haben kostenlosen Eintritt. Zuvor findet am gleichen Tag um 11:00 Uhr noch einmal eine kuratierte Führung durch die Ausstellung statt.

Pressekontakt:
Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Otto-von-Guericke-Str. 68-73
39104 Magdeburg
www.khm-magdeburg.deMarcus Pribbernow
Stellvertrender Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Museumspädagogik
Telefon: 0391 / 540 35 17
[email protected]
Original-Content von: Kulturhistorisches Museum Magdeburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share