Free-TV-Premiere „Bloodlands – Die Goliath-Morde“ im ZDF

Mainz (ots) –

Die in Großbritannien erfolgreiche Serie nun im ZDF: An Ostersonntag, 17. April 2022, und Ostermontag, 18. April 2022, jeweils 22.15 Uhr, führt in „Bloodlands – Die Goliath-Morde“ eine Kriminalermittlung zu einem ungelösten Cold Case aus der Zeit des Irischen Bürgerkriegs. James Nesbitt ist in der Hauptrolle als Detecive Chief Inspector Tom Brannick zu sehen, Charlene McKenna spielt seine Kollegin Niamh McGovern. Regisseur Pete Travis inszenierte die vier Folgen, die das ZDF als Zweiteiler in Spielfilmlänge ausstrahlt. Die Idee zur Serie wie auch die Drehbücher stammen von Chris Brandon. Mit der TV-Ausstrahlung ist „Bloodlands – Die Goliath-Morde“ einen Monat lang in der ZDFmediathek zu sehen.

Ein Anruf über eine Entführung alarmiert die Polizei in Dunfolan. Als kurz darauf das Auto der vermissten Person, einem ehemaligen IRA-Chef, im Hafen eines Küstenstädtchens aus dem Wasser gezogen wird, setzt Detective Chief Inspector Tom Brannick sein Fahndungsteam auf den Fall an. Zunächst verheimlicht er jedoch die Bedeutung einer Postkarte, die am Außenspiegel des Wagens angebracht war: Darauf sind Werftkräne abgebildet – das Modell heißt „Goliath“. Diesen Namen benutzte die Polizei intern für einen Serientäter, der während der Friedensverhandlungen 1998 vier Menschen umgebracht haben soll – darunter auch Brannicks Frau, die für den britischen Militärgeheimdienst tätig war. Auf Drängen seiner Kollegin Niamh McGovern thematisiert Brannick die brisante Verbindung zu den Vorfällen von damals: Der Täter stammte wohl aus den Reihen der Polizei. Um die damaligen Verhandlungen für das Friedensabkommen nicht zu gefährden, war deshalb die offizielle Version, dass die vier Personen untergetaucht seien. Doch wer hat jetzt ein Interesse daran, auf Goliath aufmerksam zu machen? Brannick, McGovern und ihre Vorgesetzte beschließen, den Fall neu aufzurollen.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und https://presseportal.zdf.de/presse/bloodlands

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/bloodlands-die-goliath-mord

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share