Für Geflüchtete: ARD bündelt Angebote auf Ukrainisch und Russisch

Berlin (ots) –

Wo finde ich gesicherte Nachrichten zur Lage in der Heimat, was muss ich beim Ankommen in Deutschland wissen, wie können sich meine Kinder in dieser schwierigen Situation ablenken? Geflüchtete aus der Ukraine, die in Deutschland Zuflucht suchen, finden Antworten auf diese Fragen auf der neuen Webseite www.ard.de/ukraine-info. Hier gibt die ARD einen kompakten Überblick über Programme des Senderverbundes in ukrainischer und russischer Sprache.

Angebote für alle Altersgruppen auf Ukrainisch und Russisch sollen Geflüchteten aus der Ukraine den Start in Deutschland erleichtern. Die Webseite www.ard.de/ukraine-info bietet dafür Inhalte in drei Kategorien an: „Nachrichten zur aktuellen Lage“, „Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge in Deutschland“ und „Angebote für Kinder“.

Nachrichtenseiten und Podcasts liefern gesicherte Informationen zum Kriegsgeschehen in der Ukraine sowie zu aktuellen politischen Diskussionen. Neben den bewährten Informations-Formaten der Deutschen Welle gibt es auch neue Angebote wie den Podcast „COSMO ukrayinskoyu“ von COSMO.

Andere Formate leisten Hilfestellung beim Ankommen und Einleben in Deutschland. Wichtige Alltagsfragen etwa zur Registrierung oder der Suche nach einer Unterkunft werden praxis- und lebensnah beantwortet. Das Instagram-Format „How to Deutschland“ von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF, wendet sich dabei vor allem an jüngere Menschen.

Für Kinder aus der Ukraine hält die ARD Mediathek ein breites Angebot bereit, um ihnen in dieser schwierigen Situation etwas Ablenkung zu ermöglichen. Neben vielen Geschichten von „Sandmännchen“, „Maulwurf“ oder „Shaun das Schaf“, die keine Übersetzung brauchen, gibt es „Maus“-Sachgeschichten auf Ukrainisch und auch die kindgerechte Möglichkeit, erste kleine Sätze auf Deutsch zu lernen.

Weitere ARD-Angebote auf Ukrainisch und Russisch sind aktuell im Aufbau. Die Webseite www.ard.de/ukraine-info wird laufend aktualisiert.

Pressekontakt:
ARD-Kommunikation
Tel: 030 97993 12200
[email protected]
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share