Fußball-Länderspiele der Frauen Nationalmannschaft und Frauen-Bundesliga live bei ARD und ZDF / Umfassende Highlight-Rechte auch an der 3. Liga

München/Mainz (ots) –

SportA, die gemeinsame Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, hat sich mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) darauf verständigt, auch in den kommenden vier Spielzeiten 2023/24 bis 2026/27 die Spiele der DFB Frauen Nationalmannschaft live im Ersten und dem ZDF zu übertragen. Daneben ist es gelungen, im Rahmen der Ausschreibung des DFB sowohl Live- als auch Highlight-Rechte an der Frauen-Bundesliga sowie umfassende Highlight-Rechte für die Berichterstattung über die 3. Liga im selben Zeitraum bis 2026/27 vom DFB zu erwerben. Auch die umfassende Hörfunk-Berichterstattung der Landesrundfunkanstalten der ARD ist von der Verständigung umfasst.

ARD-Vorsitzender und Sportintendant Tom Buhrow: „Das großartige Auftreten des Frauen-Teams bei der Fußball-EM hat in diesem Jahr alle überzeugt und begeistert. Deshalb freuen wir uns, die Spiele der Frauen-Nationalmannschaft langfristig im Ersten übertragen zu können. Zusätzlich können wir auch die Frauen-Bundesliga weiterhin intensiv begleiten. Dass wir uns außerdem die Highlight-Rechte an der 3. Liga sichern konnten, ist vor allen Dingen für unsere intensive regionale Berichterstattung in den Dritten wichtig.“

ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten: „Mit dieser Vereinbarung erhält der Fußball der Frauen in Deutschland einen weiteren Schub. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich auf attraktive Live-Spiele im Free-TV freuen – präsentiert von starken öffentlich-rechtlichen Partnern. Eine echte Win-win-Situation.“

Neben der Live-Übertragung der DFB-Länderspiele der Frauen sowie ausgewählter Live-Spiele der Frauen-Bundesliga beinhaltet die Verständigung umfangreiche Nachverwertungsrechte sowohl an den Länderspielen als auch an allen Spielen der Frauen-Bundesliga und des Weiteren an allen Begegnungen der 3. Liga. Sämtliche Rechte können über alle Ausspielwege und digitalen Angebote von ARD und ZDF genutzt werden.

Dies ist das heute bekanntgegebene Ergebnis der vom DFB in den vergangenen Wochen durchgeführten Vergabeverfahren.

Die Vereinbarungen über den Erwerb der jeweiligen Rechtepakte bedürfen noch der Befassung der bei ARD und ZDF zuständigen Gremien.

Pressekontakt:
ARD Sportkoordination, Swantje Lemenkühler, Tel. 089 558944780, Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share