Gesundheitsrisiko? Vitamin-D-Anreicherung – Deutschland vs. EU / „Marktcheck“ im SWR Fernsehen

Stuttgart (ots) –

„Marktcheck“ am Dienstag, 2. November 2021, 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen, in der ARD Mediathek und auf Youtube / Moderation: Hendrike Brenninkmeyer

Viele Lebensmittel werden ohne Genehmigung mit Vitamin D angereichert. Das hat eine Stichprobe des SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Marktcheck“ in Zusammenarbeit mit den Verbraucherzentralen ergeben. Erlaubt ist das in Deutschland nur mit einer Ausnahmegenehmigung oder einer Allgemeinverfügung. Welche Vorschriften dazu gelten in der EU? „Marktcheck“ berichtet am 2. November 2021, 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen. Im Anschluss online in der ARD Mediathek (http://www.ARDmediathek.de/ard/search/marktcheck), beimSWR (http://www.swr.de/marktcheck) und auf Youtube (http://www.youtube.com/marktcheck).

Verbraucherzentrale Bayern kritisiert

Viele Unternehmen fügen Produkten Vitamin D zu, die dies von Natur aus nicht enthalten. Doch ein Großteil dieser Produkte könne die dafür erforderlichen rechtlichen Voraussetzungen nicht vorweisen, moniert Jutta Saumweber von der Verbraucherzentrale Bayern: „Diese Produkte dürften unserer Meinung nach so gar nicht auf dem Markt sein.“

Bundesamt für Risikobewertung legt Höchstmenge fest

Eine Überversorgung mit Vitamin D kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Das Bundesamt für Risikobewertung hat daher Höchstmengen festgelegt. Die Anreicherung ohne Genehmigung ist in Deutschland grundsätzlich verboten.

Regelungschaos in der EU

Auf Anfrage geben die Unternehmen an, sich an geltendes EU-Recht zu halten. Tatsächlich hat die EU die Anreicherung mit Vitamin D nicht verboten. Doch nach Auskunft des Bundesministeriums für Ernährung gelten in Deutschland die deutschen Gesetze. Außerdem dränge man darauf, dass auch auf EU-Ebene eine verbindliche Regelung geschaffen werde.

Wunderwaffe Vitamin D in Süßigkeiten

Vitamin D liegt zurzeit im Trend und soll vielen Krankheiten vorbeugen. Ob bei Säften, Joghurt, Tees oder sogar Süßigkeiten, die Hersteller werben oft mit der Anreicherung des Sonnenvitamins. Vitamin D gilt als Verkaufsargument, das sogar ungesunde Süßigkeiten zur scheinbaren Vitaminbombe machen soll.

„Marktcheck“

Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin „Marktcheck“. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Zitate frei gegen Nennung der Quelle „SWR/Marktcheck“.

Die Sendung ist nach Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek unter www.ARDMediathek.de/SWR zu sehen sowie beim SWR unter www.SWR.de/marktcheck.

Außerdem auf Youtube unter www.youtube.com/marktcheck.

Weitere Inhalte von „Marktcheck“ auf Facebook unter www.facebook.com/marktcheck

Fotos bei www.ARD-foto.de

Informationen, kostenfreie Bilder und weiterführende Links unter SWR.de/kommunikation.

Pressekontakt:
Katja Matschinski, 0711 929 11063, [email protected] Podcast- und Streaming-Tipps sowie Informationen zur ARD Mediathek oder der ARD Audiothek zu erhalten, folgen Sie auch diesen Newsräumen:ARD Audiothek: https://www.presseportal.de/nr/153004ARD Mediathek: https://www.presseportal.de/nr/153003
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share