„hart aber fair“ / am Montag, 14. März 2022, 21:00 Uhr, live aus Köln

München (ots) –

Moderation: Frank Plasberg

Das Thema: Auf der Flucht vor Putin – wie können wir helfen?

Die Gäste:

Saskia Esken (SPD, Parteivorsitzende)

Katja Kipping (DIE LINKE, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin)

Vassili Golod (WDR-Journalist mit russischen und ukrainischen Wurzeln; Podcaster)

Markus Kaim (Politikwissenschaftler; Leiter der Forschungsgruppe „Sicherheitspolitik“ der Stiftung Wissenschaft und Politik

Prof. Dr. Dirk Reinhardt (Direktor und Chefarzt der Kinderklinik am Universitätsklinikum Essen; hilft krebskranken Kindern aus der Ukraine)

In der Ukraine zerstampfen Putins Truppen die Städte. Wie lange können wir nur zuschauen? Millionen sind auf der Flucht – wie weit stehen Europas Arme offen? Zeigen wir diesmal unser freundliches Gesicht auf Dauer? Zuschauer fragen, Experten und Politiker im Studio antworten.

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist „hart aber fair“ immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: [email protected]

Pressekontakt:
Redaktion: Torsten Beermann (WDR)

Author

Share