„hart aber fair“ am Montag, 14. November 2022, 21:00 Uhr, live aus Köln

München (ots) –

Moderation: Frank Plasberg, der sich mit dieser „hart aber fair“-Ausgabe von seinem Publikum verabschiedet.

„Welch ein Glück für mich, über 20 Jahre lang eine Sendung wie ‚hart aber fair‘ moderieren zu dürfen. Dafür gilt mein großer Dank ‚meinem‘ Sender, dem WDR, einem tollen Team hinter der Kamera und natürlich den vielen Gästen, ohne deren Bereitschaft zum Diskurs die Sendung nicht möglich wäre. Und welch ein Glück für die Sendung, dass ein Kollege wie Louis Klamroth im Januar übernimmt. Ich bin jedenfalls Montagabend weiter begeistert dabei – als Zuschauer.“ Frank Plasberg

Das Thema: Ab in die Wüste – wer freut sich auf die WM in Katar?

Die Gäste:

Nancy Faeser (Bundesinnenministerin)

Thomas Hitzlsperger (ehem. Nationalspieler und Presenter der Doku)

Tugba Tekkal (Ex-Bundesligaspielerin, macht einen „Spiegel“/“Spotify“-Podcast zu Katar: „Ausverkauft“)

Willi Lemke (ehem. Manager SV Werder Bremen und ehem. UN-Sonderbotschafter Sport)

Steffen Simon (DFB-Mediendirektor)

Eine Fußball-WM im Winter. In der Wüste. In einem Land ohne jede Fußball-Tradition, das die Menschenrechte missachtet. Können sich die Fans da noch freuen? Ist das Turnier in Katar der letzte Beweis für den Ausverkauf des Fußballs? Oder siegt am Ende doch die große Leidenschaft für das Spiel? Die Diskussion nach der Dokumentation zum Thema.

Alle Sendungen zum Themenabend „Katar“ im Ersten:

Die Dokumentation „Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“ (SWR) von Nick Golüke und Robert Grantner um 20:15 Uhr

Die Dokumentation „WM der Lügen – wie die FIFA Katar schönredet“ (SWR) von Philipp Sohmer und Ramin Sina um 22:50 Uhr

Olli Dittrichs „True Crime“-Persiflage „Infantinos Friseur – Leo Marchetti und die FIFA-Milliarden“ (WDR) um 23:20 Uhr

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist „hart aber fair“ immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: [email protected]

Redaktion: Torsten Beermann (WDR)

„hart aber fair“ geht nach dieser letzten Ausgabe mit Frank Plasberg in eine kurze Pause und meldet sich ab 9. Januar mit dem neuen Moderator Louis Klamroth zur gewohnten Sendezeit montags um 21:00 Uhr wieder. Wir werden Sie Anfang 2023 rechtzeitig über den Neustart von „hart aber fair“ informieren.

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, ARD-Programmdirektion/Presse und Information
Tel.: 089/558944-898, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share