Hase und Co. bei „plan b“, vegane Ostereier bei „Terra Xpress“ im ZDF

Mainz (ots) –

Zum Osterfest sind Hasen und Ostereier allgegenwärtig. Doch wie geht es eigentlich dem echten Feldhasen und anderen Ostertieren in Deutschland? Und gibt es vegane Alternativen zum Osterei? „plan b“ stellt am Samstag, 16. April, 2022, 17.35 Uhr, im ZDF, in „Fairohrhasen – Tierisch gute Ostern“ Menschen vor, die Lebensräume von Feldhasen, Lämmern oder Hühnern erhalten und Tierleben retten. Am Sonntag, 17. April 2022, 18.30 Uhr, im ZDF, beschäftigt sich „Terra Xpress“ in „Das vegane Osterei“ mit neuen Tricks der Essenstüftler. Die „plan b“-Dokumentation ist ab Dienstag, 12. April 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar. Die „Terra X“-Sendung ist ab Samstag, 16. April 2022, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek zu sehen.

In freier Natur ist der Feldhase bedroht. Auch um andere traditionelle Ostertiere – wie Lämmer oder Hühner – ist es teils schlecht bestellt. Doch es gibt Menschen, die sich um den Erhalt der Tierleben und ihrem Lebensraum kümmern. So beweist auf Gut Klepelshagen in Mecklenburg-Vorpommern die „Deutsche Wildtier Stiftung“ im Modellbetrieb, wie Landwirtschaft und Naturschutz Hand in Hand gehen – und so der Bestand der Feldhasen im Blick behalten wird. Die Dokumentation begleitet außerdem Menschen, die ausgediente Legehennen oder Laborkaninchen retten und sie an neue Besitzer vermitteln. Aber auch Nachhaltigkeit und Transparenz gehören zu Ostern immer mehr zum Trend – genau wie der Schokohase der „nu company“. 2021 haben die drei Gründer ihren nachhaltigen Schokohasen mit weniger Zucker und umweltfreundlicher Verpackung noch in Testmenge verkauft, 2022 werden schon 220.000 Hasen produziert.

Mit konstruktiven Lösungen geht es am Ostersonntag bei „Terra Xpress“ weiter. Dann rückt das erste vegane Osterei der Welt in den Fokus. Das Wissensmagazin mit Moderatorin Lena Ganschow begibt sich auf eine Reise in die künftige Welt des Essens. Begleitet wird die junge Entwicklerin Lucie Kendall, die an dem ersten hart gekochten Ei tüftelt, das nicht vom Huhn abstammt. Die Ei-Alternative, die täuschend echt aussieht, besteht aus Soja-Protein und zahlreichen weiteren Zutaten. Wie gesund ist dieses vegane Osterei? Und ist es ein Vorbote für die Ernährung in der Zukunft?

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, 06131 – 70-13802, Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb und https://presseportal.zdf.de/presse/terraxpress

„plan b“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/gesellschaft/plan-b

„terra Xpress“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/wissen/terra-xpress

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share