Hörbuch-Tipp: „Der Rattenfänger“ von Anthony Khaseria – Packende Mystery-Thriller-Serie u.a. mit Nina Hoss, Kostja Ullmann und Heino Ferch

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: „Der Rattenfänger von Hameln“ ist eine der bekanntesten deutschen Sagen. Nachdem er Hameln im Jahr 1284 von einer Rattenplage befreit hatte, verweigerte ihm der Bürgermeister seine Belohnung. Zur Strafe entführte der Rattenfänger daraufhin 130 Kinder, die niemals wieder gesehen wurden. Dieses Schauermärchen ist Grundlage für die neue spannende Audible Original Hörspiel-Serie „Der Rattenfänger“. Für den Mystery-Thriller standen unter anderem Nina Hoss, Kostja Ullmann und Heino Ferch am Mikrofon. Helke Michael mit unserem Hörbuch- bzw. Hörspiel-Tipp der Woche.

Sprecherin: Es ist der 26. Juni. Wie jeden Abend läuft die 16-jährige Lissy im nahegelegenen Finsterwald, der ihren Heimatort Freidorf umgibt, ihre Runde. Es ist ein ganz normaler Abend, bis…

O-Ton 1 (Der Rattenfänger, 23 Sek.): (SFX Telefonklingeln) „Der Polizeinotruf Freidorf?“ „Hallo?“ „Hallo?! Hilfe. Hier ist jemand! Im Wald!“ „Sagen Sie mir Ihren Namen!“ „Lissy… Kohl.“ „Bleiben Sie bitte in der Leitung…“ „Was?! Ich… ich kann nicht… Ich – Scheiße.“ „Frau Kohl?“ „Scheiße.“ „Frau Kohl? Was ist bei Ihnen los?“ „Scheiße-scheiße-scheiße! Nein!“ „Was ist…“

Sprecherin: Kurze Zeit später gibt Lissy bei der Polizei Entwarnung. Von dem Mädchen fehlt allerdings jede Spur. Zur Unterstützung der Polizei in der verschlafenen Kleinstadt wird die Dresdener Entführungsspezialistin Paula Beyer nach Freidorf geschickt.

O-Ton 2 (Der Rattenfänger, 14 Sek.): „Hallo Freidorf!“ „Frau Beyer?“ „Ja?“ „Hauptkommissarin Beyer?“ „Hmm.“ „Hallo. Jakob. Bannermann. Ähm, Ich bin, äh, ich bin Ihr Begrüßungskomitee. Schön, Sie kennenzulernen.“

Sprecherin: So wenig, wie hier passiert, ist Jakob äußerst unerfahren und kaum eine Hilfe. Dabei sind bei diesem Fall alle gefordert, denn Lissy ist wie vom Erdboden verschluckt. Allein ihr Fitnesstracker taucht wieder auf – in einem verschlossenen Keller – voller Ratten.

O-Ton 3 (Der Rattenfänger, 36 Sek.): „Scheiße! Was zur Hölle!“ Jemand hatte das Tier mit dem Schwanz um die nackte Glühbirne gebunden. Das absurdeste allerdings war, was die Ratte um ihren Körper gewickelt hatte: Elisabeths Fitnessarmband. Und das war noch nicht alles. „Oh mein Gott! Was ist das für ’ne kranke Scheiße…“ In Großbuchstaben hatte jemand etwas quer über die Wand geschrieben: „Sie müssen alle hinterdrein!“

Sprecherin: Kurz darauf verschwinden noch mehr Jugendliche. Paula erinnert das alles an den Rattenfänger von Hameln, nur hält ihr Vorgesetzter wenig von der Rattenfänger-Theorie. Polizeipsychologe Gruner soll erstmal klären, ob sich Paula, die ein Jahr zuvor ihren eigenen Sohn verloren hat, möglicherweise verrannt hat.

O-Ton 4 (Der Rattenfänger, 8 Sek.): „Frau Beyer, wissen Sie, warum wir uns heute hier treffen?“ „Ich bin hier, weil Sie einschätzen müssen, ob ich wieder diensttauglich bin, und…tja, das bin ich.“

Sprecherin: Ob nun Hirngespinst oder nicht: Fest steht, dass irgendjemand das Ganze aufhalten muss, bevor noch mehr Kinder zum Opfer fallen

Abmoderationsvorschlag: „Der Rattenfänger“ von Anthony Khaseria. Mit den Stimmen von Nina Hoss, Kostja Ullmann und Heino Ferch. Diese spannende Mystery-Thriller-Serie gibt’s nur bei Audible. Wenn Sie Infos dazu haben mögen, finden Sie die unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: [email protected]
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share