Hörbuch-Tipp: „Drachenbanner“ von Rebecca Gablé – Lang ersehnte Fortsetzung der Waringham-Saga

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Historische Romane zu schreiben, ist eine Kunst für sich: Nur, wenn die Hintergründe gut recherchiert sind, kann in den Geschichten alles schlüssig ineinandergreifen. Eine Aufgabe, die Schriftstellerin Rebecca Gablé wirklich ernst nimmt, was ihre Mittelalter-Romane der Waringham-Saga für ihre Fans zu einem echten Erlebnis macht. Nicht nur, dass ihre Charaktere durch sehr viel Liebe zum Detail geradezu lebendig werden. Die Vermischung mit historischen Fakten lässt einen das Mittelalter regelrecht spüren. Davon können Sie sich selbst ein Bild machen: Der inzwischen siebente Teil der Waringham-Reihe „Drachenbanner“ ist gerade erschienen und unser Audible-Hörbuch-Tipp der Woche. Mehr von Jessica Martin.

Sprecherin: Waringham in England, 1238: Für Betric und seine Familie, die als unfreie Bauern für den König schuften müssen, ist das Leben ohnehin schon hart. Und es wird noch härter, als sein Vater nach einem Arbeitsunfall im Sterben liegt.

O-Ton 1 (Drachenbanner, 36 Sek.): „Vater!“ „Was für ein jämmerliches Ende.“ Obwohl überhaupt keine Kraft mehr in der Stimme war, hörte Betric doch den Zorn und die Verzweiflung. „Krepiert bei der … bei der Fronarbeit für einen anderen Mann. Nicht besser … als ein Ochse, der tot unterm Joch zusammenbricht. Lass dir nicht weismachen … dass es Gottes Wille ist, denn … denn das ist eine Lüge. Adam war kein Leibeigener, als Gott ihn erschuf.“

Sprecherin: Zum Trauern bleibt keine Zeit. Mit seinen 14 Jahren ist Betric nun der Mann im Haus und muss auf den Feldern von Lord Waringham Dienst tun. Zu allem Überfluss soll seine engste Vertraute weggeschickt werden. Seit sie am selben Tag geboren wurden, waren Adela und Betric unzertrennlich. Aber Adela ist Waringhams Tochter und soll nun als Hofdame einer Prinzessin lernen, wie sie sich standesgemäß zu verhalten hat.

O-Ton 2 (Drachenbanner, 35 Sek.): „Komm zurück! Adela, du wirst deinen Vater hier nicht einfach stehen lassen und …“ Mit undamenhafter Hast und gerafften Röcken floh Adela aus ihrer Kammer, durchquerte die dämmrige Vorhalle und gelangte ins Freie. Auf der hölzernen Bank neben einem ausladenden Rosenbusch fand sie ihren Großvater, baute sich vor ihm auf und stemmte die Fäuste in die Seiten. „Hast du davon gewusst?“, verlangte sie zu wissen. „Du hörst dich an, als hätten deine Eltern ein Komplott gegen dich geschmiedet.“ „Genau das ist es ja auch!“

Sprecherin: Während Adela fernab von zu Hause die Gepflogenheiten bei Hofe verinnerlicht, um, wie für sie vorgesehen, mit einem Ritter verheiratet werden zu können, ist Betric der Willkür von Adelas tyrannischem Bruder und dessen Handlangern ausgeliefert.

O-Ton 3 (Drachenbanner, 16 Sek.): „Betric!“, rief Wigot vom Gartentor zu ihnen herüber. „Was trödelst du da herum? Hol den Ochsen und sieh zu, dass du aufs Feld kommst, du schuldest seiner Lordschaft noch einen halben Tag Spanndienste diese Woche, und die Woche ist fast um!“

Sprecherin: Von alledem bleibt Betrics und Adelas verbotene Liebe zueinander über Jahrzehnte hinweg unberührt. Auch Betrics Flucht vor den Qualen der Leibeigenschaft, schreckliche Missernten, Seuchen und Krieg können ihren Gefühlen nichts anhaben.

O-Ton 4 (Drachenbanner, 8 Sek.): „Lass uns für immer hierbleiben, Bedric“, schlug Adela vor. „Ich war noch niemals in meinem ganzen Leben so frei.“

Abmoderationsvorschlag: Ob sie es wirklich schaffen, allen Widerständen zum Trotz miteinander glücklich zu werden? „Drachenbanner“ ist der der spannende siebente Teil der Waringham-Saga von Rebecca Gablé. Das Hörbuch, gelesen von Detlef Bierstedt, gibt es in ungekürzter Fassung nur bei Audible. Mehr Infos finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: [email protected]
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share