Junior ESC 2021: Maléna aus Armenien gewinnt internationalen Nachwuchswettbewerb/ Platz 17 für die 13-jährige Pauline aus Deutschland mit „IMAGINE US“

Erfurt (ots) –

Maléna hat für Armenien den 19. Junior Eurovision Song Contest mit dem Titel „Qami qami“ gewonnen. Die 13-jährige Pauline, die beim JESC für Deutschland angetreten ist, erreichte mit ihrem Song „IMAGINE US“ Platz 17.

Das Motto des JESC lautete in diesem Jahr „Imagine“. Deutschland ist zum zweiten Mal bei dem internationalen Musikwettbewerb dabei. Gemeinsam mit dem NDR verantwortet KiKA die deutsche Beteiligung beim Junior ESC.

„Herzliche Glückwünsche senden wir nach Paris und gratulieren Pauline zu ihrer Platzierung. Ihr Auftritt war musikalisch wie emotional ein prägendes Erlebnis“, sagt KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. „Für KiKA ist es ein wirklich großes Ereignis, das jungen Talenten eine internationale Plattform und den Kindern zu Hause tolle Vorbilder bietet. Musik ist für Kinder so viel mehr als nur Unterhaltung, sie ist ein Ausdrucksmittel, das über Grenzen hinweg verbindet.“

Auch Frank Beckmann, NDR Fernsehprogrammdirektor, bestätigt: „Wir bedanken uns bei den französischen Kolleginnen und Kollegen. Und wir bedanken uns bei Pauline, die mit dem Song „Imagine Us“ ihre Botschaft wunderbar zum Ausdruck gebracht hat.“

Wer die große Show zum Junior ESC verpasst hat oder noch einmal erleben möchte, kann sie auf kika.de und im KiKA-Player sowie auf eurovision.de ansehen.

Der 19. Junior Eurovision Song Contest wurde von France Télévisions in Zusammenarbeit mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) ausgerichtet. Die Produktion fand unter Einhaltung der gültigen Pandemieschutzregelungen statt.

Weitere Informationen gibt es auf kika.de, eurovision.de und im KiKA-Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de. Hier steht für registrierte Nutzer*innen Bildmaterial zum Download bereit.

Pressekontakt:

Author

Share