Katrin Eigendorf & Paul Ronzheimer sind „Journalistin & Journalist des Jahres 2022“

Mannheim/Berlin (ots) –

Die Fachzeitschrift „medium magazin“ zeichnet Katrin Eigendorf (ZDF) und Paul Ronzheimer („Bild“) als „Journalistin & Journalist des Jahres 2022“ aus. Nach Ansicht der Jury haben die beiden Auslandsreporter die Berichterstattung aus dem Ukraine-Krieg „mit ihrer herausragenden Arbeit“ maßgeblich geprägt.

In der Begründung der unabhängigen Fachjury heißt es:

„Der russische Krieg gegen die Ukraine war journalistisch eines der herausforderndsten Themen dieses Jahres. Viele Kolleginnen und Kollegen haben vor diesem Hintergrund exzellente Arbeit geleistet – vor allem die Ukraine-Korrespondenten waren unersetzlich und arbeiteten nahezu ausnahmslos präzise und unabhängig. Zwei davon haben die Berichterstattung aber 2022 auf besondere Weise geprägt: Katrin Eigendorf (ZDF) und Paul Ronzheimer („Bild“). Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, das Ausmaß und die Bedeutung dieses Angriffskrieges in allen Facetten deutlich zu machen. Eigendorf steht dabei für erstklassigen Auslandsjournalismus mit enormer Expertise. Sie berichtete sachlich, mit tiefer Kenntnis der Materie und gleichzeitig spürbarer Empathie. Ronzheimer lieferte aufgrund seiner außerordentlichen Reporterfähigkeiten und seines Muts oft als Erster Eindrücke aus Frontgebieten – so etwa aus Butscha, dem Schauplatz eines Kriegsverbrechens – und ordnete diese meinungsstark und fundiert ein. Weil sie beide Pole des journalistischen Spektrums – öffentlich-rechtlicher Rundfunk und Boulevard – verkörpern, ergibt sich nach Ansicht der Jury gerade aus der gemeinsamen Betrachtung ihrer individuell herausragenden Arbeit das differenzierte und umfassende Bild dieses Kriegs. Deshalb werden sie als Doppelnominierung auch gemeinsam in der Topkategorie ausgezeichnet.“

Die Jury wählt die „Journalistinnen und Journalisten des Jahres“ (JdJ) zudem in zehn weiteren Kategorien. An der Spitze der jeweiligen Top 10 stehen 2022:

1. Lebenswerk: Günter Wallraff

2. Chefredaktion

national: Gregor Peter Schmitz (Stern)

regional: Benjamin Fredrich (Katapult MV)

3. Politik: Gilda Sahebi (Frei)

4. Wirtschaft: Oliver Schröm (NDR), Oliver Hollenstein (Manager Magazin)

5. Kultur: Jagoda Marinic (Frei)

6. Unterhaltung: Carolin Kebekus (UnterhaltungsFlotte TV, btf, ARD/WDR)

7. Sport: Jochen Breyer (ZDF)

8. Wissenschaft: Sara Schurmann (Frei)

9. Reportage

national: Julia Friedrichs (Frei)

regional: Denise Peikert (Leipziger Volkszeitung)

10. Team: „Affäre Schlesinger“ / Jan C. Wehmeyer, Jakob Wais, Kayhan Özgenc (Business Insider)

Die Liste mit allen „Journalistinnen & Journalisten des Jahres 2022“ inklusive der Top 10 in den jeweiligen Fachkategorien und den Begründungen der Jury erscheint am 21. Dezember in „medium magazin“ 6/2022. Das Heft ist als E-Paper- oder Printausgabe im Oberauer-Shop (https://shop.oberauer.com/medien/medium-magazin/)oder im ikiosk erhältlich.

Der undotierte Preis „Journalistinnen und Journalisten des Jahres“ wird seit 2004 von der Branchenzeitschrift „medium magazin“ verliehen. Bei der Wahl in der Kategorie „Wirtschaft“ kooperiert „medium magazin“ mit der Fachzeitschrift „Wirtschaftsjournalist:in“ (ebenfalls Medienfachverlag Oberauer). Alle weiteren Informationen zum Wahlverfahren und der Zusammensetzung der Jury: https://www.mediummagazin.de/jdj-wahlprozedere/.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich im Mai 2023 im Hotel & Stadtbad Oderberger in Berlin statt, mit freundlicher Unterstützung der Daimler Truck AG, Otto Group und Total sowie Katjes, Lamy und „VDP. Verband der Prädikatsweingüter“.

Pressekontakt:
Alexander Graf, Chefredakteur „medium magazin“
+49 162 2554806, [email protected]
Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share