#kidsCon2022: MDR/ZDF-Digitaltochter ida lädt zu Konferenz über Kinder-Games

Leipzig (ots) –

Welche Chancen und Herausforderungen bieten digitale Spiele für Kinder als Unterhaltungs- und Bildungsformat? Das ist die Kernfrage bei der zweiten Ausgabe der #kidsCon-Konferenz am 15. September in Erfurt. Veranstalter ist die MDR/ZDF-Digitaltochter ida. Alle Infos gibt’s auf kidscon.me.

MDR-Programmdirektor Klaus Brinkbäumer: „Games sind für viele Kinder heute, was für viele Ältere einst das Internet war. Wir Medienschaffenden haben darum eine große Verantwortung. Ich freue mich, dass die kidsCon Ideen bekannt machen und jede Menge Impulse geben wird, damit Kinder diese Welt mit Spaß entdecken und sich sicher darin bewegen können.“

Unter dem Motto „It’s in the Game!“ treffen sich am 15. September von 9.30 bis 17.30 Uhr Kindermedien-Profis in Erfurt und schauen auf die Chancen und Herausforderungen von Kinder-Games als Unterhaltungsformate, aber auch als Mittler von Identität und politischer Bildung. Dabei werden u.a. Game-Entwicklungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vorgestellt, es geht um die Sicherheit der Kinder beim Gaming, um Frauen in der Gaming-Branche und um Kunst in Games.

Zu Gast sind u.a. Katrine Granholm, die beim Dänischen Rundfunk Kinder-Games produziert, Timo Dries von Fox & Sheep, einem preisgekrönten Entwicklerstudio für Kinder-Games. Außerdem kommen die österreichische Gaming-Influencerin Rebekka Raschun und Gaming-Forscher Rudolf Inderst und ZDF-Innovationsmanager Matthias Rode, der mit seinem Team mit Kinder-Sendungen in Minecraft experimentiert.

Vom MDR ist Anke Lindemann, die Leiterin der Redaktion Kinder und Familie, dabei. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit „WOZNIU“. Das neue junge MDR-Newsangebot für Gaming-begeisterte Kinder soll im Herbst auf Youtube (https://www.youtube.com/c/WozNiu_Official) starten. Thomas Miles vom KiKA stellt die neue KiKA-Quiz App vor. Für das ZDF nehmen Michael Stumpf, Leiter der Hauptredaktion Kinder und Jugend, sowie Matthias Rode, Chef vom Dienst beim ZDF-Kinderprogramm, an der kidsCon teil. Matthias Rode wird schildern, warum es für das ZDF wichtig ist, sich im Gaming-Umfeld auszuprobieren, und erklären, welche Rolle Minecraft im Programm spielen könnte. Eröffnet wird die Konferenz mit der Keynote „Spielen für eine bessere Zukunft“ von der Game-Designerin Prof. Linda Kruse aus Köln.

Auf der kidsCon stellen sich auch StartUps und Game-Studios aus der Region vor, wie HYBR Games und Katze Q aus Dresden, Perdix Creations aus Köthen sowie MiraCode, Mitmalfilm und Heartucate aus Leipzig.

Raum zum Netzwerken gibt es im Anschluss an die Konferenz bei einem Get Together auf dem Erfurter Petersberg.

Weitere Informationen zum Programm sowie zum Ticketverkauf finden Sie unter kidscon.me. Tagestickets gibt es zum Preis von 159,00 Euro (inkl. Verpflegung).

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresseInnovations- und Digitalagentur ida, Katharina Krüger [email protected],
Tel.: (0341) 69 76 57 73, kidscon.me Twitter: @kidscon_spac
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share