Kirchliche Sendungen am Wochenende 13./14. November 2021 im Ersten

München (ots) –

„Das Wort zum Sonntag“, am Samstag, 13. November 2021 um 23:35 Uhr, spricht Ilka Sobottke aus Mannheim.

Sankt Martin eine alte Geschichte, alle kennen sie, selbst die Kinder wissen, worum es geht. Geschichten von Migranten an Grenzen, kennen wir auch alle. Was hat Sankt Martin mit den Geflüchteten zu tun, wie ein Soldat hilft und was das für uns an Perspektiven eröffnet, darüber spricht Pfarrerin Ilka Sobottke in ihrem aktuellen „Wort zum Sonntag“.

Die „Wort zum Sonntag“-Sonntag“-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Redaktion: SWR

„Willi will noch mehr wissen – Ein Kinderstar auf der Suche nach sich selbst“

in „Echtes Leben“ am Sonntag, 14. November 2021, um 17:30 Uhr

Mit seiner Sendung „Willi will’s wissen“ hat er Millionen von Kindern und Eltern die Welt erklärt. Auf dem Höhepunkt seines Erfolges steigt Willi Weitzel aus. Er meint, dass er nicht ewig der naiv anmutende Kinderunterhalter sein kann. Sein Umfeld ist schockiert. Als auch noch seine Ehe zerbricht, stürzt er in eine Lebenskrise. Die Frage „Wer bin ich eigentlich?“ treibt ihn um. „Jahrelang“, gesteht er, „war ich der Willi. Doch dann fing ich an, den Willi zu spielen.“

Willi, der eigentlich Helmar heißt und Theologie studiert hat, zieht sich in ein Benediktinerkloster zurück und gewinnt mehr Klarheit über sich. Als er das Angebot bekommt, zusammen mit seiner neuen Frau Lena für die Sternsinger-Aktion die Vorbereitungsfilme zu realisieren, findet er eine neue Herausforderung. Er reist durch die Welt, besucht Kinder in Slums oder in Fabriken, wo sie ausgebeutet werden. Mit seinen Filmen versucht er hier auf die missliche Lage der Kinder in Afrika und Lateinamerika aufmerksam zu machen.

Der Autor Max Kronawitter hat Willi Weitzel in Deutschland und Panama begleitet. Er zeichnet das Portrait des Kinderstars, der neue Wege geht und trotzdem darum kämpft, sein „Kindsein“ zu bewahren.

Redaktion: Andrea Kammhuber(BR)

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/558944 876
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share