Kirchliche Sendungen zu Pfingsten 2022 im Ersten

München (ots) –

„Das Wort zum Sonntag“, am Samstag vor Pfingsten um 23:35 Uhr spricht Lissy Eichert aus Berlin. Ihr Thema: Himmlische Zeitenwende

„Kriege, Krisen, Katastrophen und kein Ende in Sicht. Meist auch keine Lösung. Weil Ärmel hochkrempeln und Ruder rumreißen allein nicht mehr reichen, das Unheil, die unheiligen Geister abzuwenden. Wir brauchen Heiligen Geist, um zu erkennen, was gut und richtig ist – eine himmlische Zeitenwende.“ Mehr dazu im „Wort zum Sonntag“ aus Berlin.

Die „Wort zum Sonntag“-Sonntag“-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Redaktion: Manfred Suttinger (rbb)

Sonntag, 5. Juni 2022, um 10:00 Uhr

Evangelischer Gottesdienst zum Pfingstsonntag

Übertragung aus der Kirche St. Gertrud in Hamburg

„Wir haben viele Hilfsmittel dabei, aber die erste Wahl ist immer das Wort“, so beschreibt ein erfahrener Polizeibeamter seinen Dienst. Und schlägt gleichsam eine Brücke zum Pfingstfest und zu einem ganz besonderen Gottesdienst. Im Zentrum stehen die Arbeit der Polizei sowie der Polizeiseelsorge. Denn auch in der biblischen Pfingstgeschichte geht es um Sprache, um Worte und Kommunikation. Und was sich heute im Zentrum jeder deutschen Großstadt abspielt, findet seine Entsprechung im Sprachgewirr in Jerusalem, beschrieben in der Pfingstgeschichte. Zu der auch die flammende Predigt des Apostels Petrus gehört, nach der sich viele der Zuhörerinnen und Zuhörer taufen ließen – ebenfalls ein klassisches Beispiel für die Macht des Wortes.

Die Liturgie des Gottesdienstes aus der Hamburger Kirche St. Gertrud teilen sich Pastorin Antje Grambow und Polizeiseelsorger Patrick Klein. Zu Wort kommen Polizistinnen und Polizisten, die aus ihrem Alltag berichten. Und auch musikalisch ist die Polizei durch Ensembles des Polizeiorchesters Hamburg vertreten. Die Orgel spielt Uwe Bestert. Die musikalische Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf.

Redaktion: Juliane Puttfarcken (NDR)

Montag, 6. Juni 2022, um 10:00 Uhr

Katholischer Gottesdienst zum Pfingstmontag

aus der Heilig-Geist-Kirche in Emmerich

Die moderne Heilig-Geist-Kirche in Emmerich ist ein besonderes Kirchengebäude: Ihre Architektur aus den 60er Jahren greift Ideen des Zweiten Vatikanischen Konzils auf, das dafür steht, den Glauben in die Welt von heute zu tragen. Inzwischen gehört dieser Sakralbau, der aus Beton und Glas gestaltet ist, zur „Straße der Moderne“.

Pfarrer Bernd de Baey, der die Kirche seit Kindertagen kennt und seit vielen Jahren in Emmerich als Seelsorger tätig ist, zelebriert den Gottesdienst und predigt. Die musikalische Leitung des Gottesdienstes hat Stefan Burs, der auch die Orgel spielt. Es singt der Kirchenchor der Gemeinde.

Redaktion: Gerald Beyrodt (WDR)

Pressekontakt:
Presse und Information Das Erste,
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share