„Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ / Erfolgreiche Impro-Serie von und mit Jan Georg Schütte geht in die zweite Runde

München (ots) –

ARD Degeto, NDR und Florida Film produzieren gemeinsam die neue Staffel „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ für die ARD Mediathek und das NDR Fernsehen

Wiedersehen mit der Grimme-Preis nominierten Serie „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“: Mehr als 2 Millionen Abrufe in der ARD Mediathek verzeichnet die ARD Degeto/NDR Comedyserie von und mit Grimme-Preisträger Jan Georg Schütte („Für immer Sommer 90“). Nun folgt die zweite Staffel: Mit neuen, ungewöhnlichen Geschichten und kuriosen Charakteren führt Schütte erneut als Paartherapeut Klaus Kranitz in vier Episoden durch die Therapiesitzungen. Sein neues Ziel: Die digitale Dating-Welt für seine Machenschaften nutzen. Sein treues Versprechen – bei Trennung Geld zurück. Wieder an Kranitz‘ Seite: Auftragskiller Manni, gespielt von Bjarne Mädel, der diesmal in einer Doppelrolle auftritt.

Nach sechs Drehtagen wurden die Dreharbeiten für „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ erfolgreich in Hamburg beendet. In der zweiten Staffel der schwarzhumorigen Serie erzählen neue Paare in vier Episoden ihre Geschichten. Das Schauspieler*innen-Ensemble besteht diesmal aus Alice Dwyer und Peter Simonischek, Laura Tonke und Yannik Heckmann, Elisa Schott und Edin Hasanovic, Bjarne Mädel und Aleksandar Jovanovic. Nur Regisseur und Hauptdarsteller Jan Georg Schütte kennt den geplanten Ablauf der improvisierten Therapiesitzungen. Die Schauspieler*innen konfrontiert er beim Dreh mit zahlreichen Überraschungen, vorab erfahren sie nur den Hintergrund ihrer eigenen Figur und das Paar-Profil.

Jan Georg Schütte: „Wir haben in der zweiten Staffel noch einmal kräftig nachgelegt. Erst wird Kranitz von seinem Vater fertiggemacht, dann tauchen eine Mutter und ihr Sohn als Ehepaar auf, Manni wird von seinem alten Kumpel Ivan Meierle – der bereits in ‚Das Begräbnis‘ dabei war – verfolgt und hat vor lauter Stress eine Persönlichkeitsspaltung. Und schließlich startet noch die neu entwickelte Kranitz Dating App. Da geht was!“

Christoph Pellander, Redaktionsleiter ARD Degeto: „Gute Nachrichten für ‚Kranitz‘-Fans und alle, die es werden wollen: Der härteste Therapeut Deutschlands ist zurück! Bei Klaus Kranitz gilt nur hopp oder top – drei Sitzungen und das Problem ist gelöst – falls nicht, gibt es Geld zurück. Und auch diesmal hat sich ein großartiges Schauspielensemble um Jan Georg Schütte zur Impro-Therapie versammelt. Die neuen Sitzungen bei Kranitz sind bald rund um die Uhr in der ARD Mediathek abrufbar.“

Anschließend wird die Serie im NDR Fernsehen ausgestrahlt. Wann genau das sein wird, wird noch bekanntgegeben.

„Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ ist eine Produktion der Florida Film GmbH im Auftrag der ARD Degeto und des NDR für die ARD. Produzenten sind Lars Jessen und Sebastian Schultz. Regie führt Jan Georg Schütte. Die Bücher stammen von Jan Georg Schütte und Sebastian Schultz. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis und Christoph Pellander (beide ARD Degeto) sowie bei Diana Schulte-Kellinghaus und Karsten Willutzki (beide NDR).

Foto über www.ardfoto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto, Natascha Liebold,
Tel: +49 (0)69/1509-346, E-Mail: [email protected] GmbH
Tel: +49 (0)89/4114-7756, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share