LARA – eindringliches Filmdrama mit Corinna Harfouch und Tom Schilling ab 5. September als sechster „ARD Debüt“-Film in der ARD Mediathek / am Sonntag, 4. September 2022, um 00:10 Uhr im Ersten

Mainz (ots) –

Der sechste „ARD Debüt“-Film aus der diesjährigen Staffel der Nachwuchsreihe, „LARA“ (rbb), wird am Sonntag, 4. September 2022 um 00:10 Uhr im Ersten ausgestrahlt und steht bis 30 Tage nach der Ausstrahlung zum Abruf in der ARD Mediathek bereit.

„LARA“ ist ein eindringliches Filmdrama des Regisseurs Jan-Ole Gerster und handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis. Neben einer überragenden Corinna Harfouch spielt Tom Schilling, der bereits in Gersters Überraschungserfolg „Oh Boy“ sieben Jahre zuvor als Großstadtflaneur überzeugte.

Beim 54. Karlovy Vary International Filmfestival feierte LARA Weltpremiere, wo er mit dem Spezialpreis der Jury, mit dem Preis der Ökumenischen Jury für Jan-Ole Gerster und Corinna Harfouch für ihre Leistung mit dem Preis als Beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Außerdem erhielt LARA auf dem Filmfest München 2019 den FIPRESCI-Preis und den Förderpreis Neues Deutsches Kino (Regie Jan-Ole Gerster).

Zum Inhalt:

Es ist Laras (Corinna Harfouch) sechzigster Geburtstag und eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Schließlich war sie es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Doch Viktor ist schon seit Wochen nicht mehr erreichbar und nichts deutet darauf hin, dass Lara bei seiner Uraufführung willkommen ist. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr Lara um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle.

In den weiteren Rollen spielen André Jung, Volkmar Kleinert, Rainer Bock, Gudrun Ritter, Mala Emden, Maria Dragus, Edin Hasanovic, Alexander Khuon, Johann von Bülow u. v. a.

Buch: Blaz Kutin, Jan-Ole Gerster, Regie: Jan-Ole Gerster, Produzenten: Marcos Kantis, Martin Lehwald, Michal Pokorny (Schiwago Film) in Ko-Produktion mit Studiocanal Film, Redaktion: Cooky Ziesche (rbb), Manuel Tanner (rbb/ARTE), Claudia Simionescu (BR), Andreas Schreitmüller (ARTE), Förderer: Medienboard Berlin-Brandenburg, Deutscher Filmförderfonds, Filmförderungsanstalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und Mitteldeutsche Medienförderung, entstanden im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg.

Im Vorführraum des Ersten steht akkreditierten Journalist:innen „LARA“ (https://presse.daserste.de/video/vorfuehrraum/index.html) zur Ansicht zur Verfügung. Eine Übersicht über die gesamte diesjährige „ARD Debüt“-Staffel gibt ein ausführliches Presseheft im Presseservice unter https://presse.daserste.de.

Fotos über www.ardfoto.de

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, ARD-Programmdirektion/Presse und Information,
Tel.: 089/558944-898, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share