LupoLeo Awards 2022: Persönlichkeit des Jahres gewählt / Bülent Ceylan wird Nachfolger von Campino / Zehn nominierte Projekte fiebern um 60.000 Euro Fördermittel

Braunschweig (ots) –

Beim bundesweiten Engagement-Preis von United Kids Foundations, dem LupoLeo Award, waren am 15. Oktober 2022 im Braunschweiger BraWoPark sozial engagierte Jugendliche gefragt. Die zehn 14 bis 19-Jährigen wählten Comedian Bülent Ceylan zur „Persönlichkeit des Jahres“ und damit zum Nachfolger von Campino, dem Frontman der Band Die Toten Hosen. Zudem nominierten sie die zehn Projekte, die nun in der Endauswahl für den „Projekt Award“ sind. Über FOCUS Online startet ab jetzt das Voting für den „Wahren Helden“.

Nach dem erfolgreichen Start des LupoLeo Awards, den das Kindernetzwerk der Volksbank BraWo zum 15. Geburtstag 2020 initiierte, möchte es mit der zweiten Auflage gemeinnützige Akteure in Deutschland auszeichnen, die Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung der Coronakrise helfen. Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Preis wird in drei Kategorien vergeben, den „Projekt Awards“ sowie den Awards „Wahrer Held“ und „Persönlichkeit des Jahres“. Die Sieger werden am 19. November im Braunschweiger Staatstheater bekannt gegeben und gebührend geehrt.

Award für die „Persönlichkeit des Jahres“

Der Award „Persönlichkeit des Jahres“ wird an eine Person des öffentlichen Lebens vergeben, die sich für Kinder und Jugendliche engagiert und durch ihre Arbeit oder ihr Auftreten Kinder in ihrer Entwicklung fördert. Gewinner im Jahr 2022 ist Bülent Ceylan. Der Comedian engagiert sich in vielfältiger Weise ehrenamtlich und sorgte u. a. für die technische Ausstattung von zahlreichen schulpflichtigen Jugendlichen mit technischen Geräten während des Homeschoolings. „Als Jugendlicher war es einer meiner Herzenswünsche, Kindern und Jugendlichen in Notsituationen in der Zukunft helfen zu können. Mit dem LupoLeo Award nun vom Jugendkomitee zur ‚Persönlichkeit des Jahres‘ ausgezeichnet zu werden, ist mir eine ganz besondere Ehre. Das bedeutet mir sehr viel und ist ein Ansporn, mich auch weiterhin mit großem Engagement einzusetzen“, betont Ceylan.

Der Comedian hatte erst am 14. September den Deutschen Fernsehpreis für die Projekte „Don’t Stop the Music“ und „Don’t Stop the Music KIDS“ erhalten. Das als Langzeitprojekt von über sieben Monaten angelegte Format gab Kindern aus benachteiligten Familien die Chance ein Musikinstrument zu lernen oder im Chor zu singen, um gemeinsam auf ein großes Abschlusskonzert hinzuarbeiten.

Gemeinsam mit dem neutralen Kompetenzpartner PHINEO gAG aus Berlin wurden zuvor neun Persönlichkeiten nominiert, die aufgrund ihres Engagements für Kinder und Jugendliche in der Pandemie eine Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit einnehmen. Diese Auszeichnung ist mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt der eigenen Wahl verbunden. Die Entscheidung für den Preisträger hat das Jugendkomitee am 15. Oktober 2022 getroffen. Den 1. LupoLeo Award in dieser Kategorie gewann Campino, der Frontmann der „Toten Hosen“. Die Fördermittel über 20.000 Euro stellte der Sänger der Stiftung Kinderhilfezentrum Düsseldorf zur Verfügung.

Zehn Projekte für die Jury

Auch in der Hauptkategorie, dem „Projekt Award“, hatte das Jugendkomitee einen wichtigen Auftrag. Die Jugendlichen wählten aus den zwanzig besten Projektbewerbungen ihre zehn Favoriten aus, die nun der Jury übergeben werden. Vorab sichtete die PHINEO gAG alle 289 eingegangenen Bewerbungen, analysierte sie nach festgelegten Kriterien und erstellte daraufhin eine Vorauswahl für das Jugendkomitee.

Im nächsten Schritt wird die Jury (u. a. mit Dr. Brigitte Mohn von der Bertelsmann-Stiftung, Musiker Peter Maffay, dem ehemaligen Skirennläufer Felix Neureuther, Dr. Eckart von Hirschhausen, Schauspielerin Uschi Glas und dem RTL-Moderator Wolfram Kons) in geheimer Wahl aus den zehn Vorschlägen die drei Preisträger bestimmen, die sich dann über 30.000 Euro, 20.000 Euro bzw. 10.000 Euro Fördermittel für ihre Projekte freuen können.

Die zehn nominierten Projekte sind (Projektname – Organisation – Ort):

Kinder- und Jugendlichentherapie – Dunkelziffer e.V. – Hamburg

Der Verein will durch seine Präventionsarbeit Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt bewahren und durch die Therapie-Angebote denen helfen, die davon betroffen sind, die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten.

ESTA bien! – ESTAruppin e.V. – Neuruppin

Ein kreatives Projekt, das deutsche und geflüchtete Jugendliche über kostenlose Musikproduktionen mit selbstgeschriebenen Texten und Melodien zusammenbringt, während sie nebenbei neue Instrumente lernen können.

Patenprojekt „Huckepack“ – Familienkreis e. V. – Bonn

Ehrenamtliche Paten betreuen Kinder von psychisch kranken Eltern. Sie springen da ein, wo die Kinder es brauchen, die Eltern aber nicht mehr können. Den Kindern wird so etwas Verantwortung abgenommen und eine schöne Freizeit ermöglicht.

Psychisch gesund durch die Krise – Helden – Verein für nachhaltige Bildung und Persönlichkeitsentwicklung e.V. – Bielefeld

Kinder und Jugendliche erleben Freizeitaktivitäten in einem positiven Umfeld, tanken Kraft und können einfach sie selbst sein. Durch Aktivitäten in der Natur lernen sie Konflikte zu bewältigen und übernehmen Verantwortung für sich und andere.

HEY, ALTER! – HEY, ALTER! e.V. – Braunschweig

Hey, Alter! sammelt alte Rechner bei Unternehmen, Institutionen und von privaten Haushalten, macht sie fit und verteilt sie an Schülerinnen und Schüler, die bislang nicht oder nur eingeschränkt an e-Learning oder Homeschooling teilnehmen konnten. So wird Kindern und Jugendlichen zu mehr Chancengleichheit verholfen.

Bunter Ball – In safe hands e.V. – Hürth/Bochum

Bunter Ball erfindet den Grundschulsport neu und vereint drei Elemente: Sport, Sozial-Emotionales Lernen und Anti-Diskriminierung. In wöchentlich spannenden Fantasiereisen lernen Grundschulkinder ihre emotionalen, sozialen und interkulturellen Kompetenzen auszubauen.

Dare2Care – PJB Dare2Care gUG – Berlin

In Schulworkshops behandelt Dare2Care Themen, die junge Menschen bewegen, aber im Lehrplan unterrepräsentiert sind: Umgang mit Stress und Emotionen, soziales Miteinander, Sexualität oder Genderrollen.

Soulbuddies – Soulbuddies e.V. – Verein für Kinder und Jugendlichenpsychotherapie, Beratung und pädagogische Hilfen – Rheda-Wiedenbrück

Jedes 5. Kind braucht kompetente psychologische Unterstützung. Und dennoch warten Betroffene oft viele Monate auf professionelle Hilfe oder finden erst gar keinen Zugang zum Gesundheitssystem. Soulbuddies bietet ihnen eine erste schnelle, kostenfreie und kompetente Orientierung um über Krisen wie z.B. Corona zu sprechen.

BiK – Bildung in Krisenzeiten – Straßenkinder e.V. – Berlin

Mit wöchentlichen spaßigen Aufgaben, die die Kinder aus dem Jugendhaus Bolle bekommen haben, oder gemeinsamen Online-Kochkursen wurden sie kreativ und fordernd durch die Pandemie hinweg begleitet und betreut. Daneben fand eine intensive Lernunterstützung statt

Villa Wertvoll – Villa Wertvoll gemeinnützige GmbH – Magdeburg

In der Villa Wertvoll können Kinder und Jugendliche ihre künstlerischen Fähigkeiten in einem professionellen Rahmen entdecken, entfalten und entwickeln. Dabei sind sie nicht nur Zielgruppe, sondern gestalten die Angebote aktiv mit.

Voting für „Wahren Helden“ gestartet

Vom 17. Oktober, 11:00 Uhr, bis zum 31. Oktober, 11:00 Uhr, kann über FOCUS Online zudem über den „Wahren Helden“ abgestimmt werden. Damit werden ehrenamtliche Projektmitarbeitende ausgezeichnet, die sich in besonderer und vorbildlicher Weise engagieren und als „das Gesicht“ eines Projekts wahrgenommen werden. Dieser Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro für das Projekt verbunden. Unter https://www.focus.de/perspektiven/lupoleo-award-2022-wer-gewinnt-20-000-euro-stimmen-sie-jetzt-fuer-einen-der-wahren-helden_id_160235970.html ist das Voting möglich. Die drei Projekte, die bis einschließlich 31. Oktober 2022 die meisten Stimmen bekommen haben, kommen in das finale Voting. Am 7. November 2022 wird der endgültige Gewinner des LupoLeo Awards 2022 in der Kategorie „Wahre Helden“ präsentiert.

Engagierte Jugendliche mit Herz für soziales Engagement

Das Jugendkomitee setzt sich aus zehn Jugendlichen aus Niedersachsen und schwerpunktmäßig aus der BraWo-Region zusammen. Sie hatten sich im Juli und August für die Teilnahme am LupoLeo Award Jugendkomitee beworben. „Wir freuen uns, dass wir so ein tolles Team haben. Alle Mitglieder des LupoLeo Jugendkomitees sind sehr sozial engagiert und setzen sich in ihrem Umfeld für das Wohl von Kindern ein. Sie haben heute ihre Arbeit großartig gemacht und dabei ihre Entscheidungen mit sehr viel Tiefe, Engagement und Verantwortung getroffen“, betont Monika Schmidt, Geschäftsführerin des EngagementZentrums in Braunschweig und Organisatorin der Jugendkomitee-Sitzung.

Emely Dehning, Vorsitzende des Jugendkomitees, hatte dabei viel Spaß gehabt und ist begeistert: „Die Entscheidungen sind uns echt nicht leichtgefallen. Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Persönlichkeit des Jahres und auch die Projektbewerbungen haben ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Sie sind eigentlich nicht vergleichbar. Alle leisten eine tolle Arbeit und wir sind wirklich beeindruckt. Im Jugendkomitee haben wir intensiv miteinander diskutiert, uns ausführlich beraten und schlussendlich sehr gewissenhaft unsere Entscheidungen getroffen.“

„Dass das Jugendkomitee die Wahl zur Persönlichkeit des Jahres allein übernehmen darf, ist mit einer großen Verantwortung an uns verbunden. Unser Augenmerk lag deshalb vor allem darauf, dass die Persönlichkeit möglichst viele Kinder und Jugendliche erreicht und mit ihrem Engagement bereichert“, sagt Celine Berges. Tyler Petri ergänzt: „Mir hat es gut gefallen, dass wir vor der geheimen Wahl noch gemeinsam über die Vorschläge diskutieren konnten. Dadurch hat jeder noch neue Standpunkte kennengelernt, die er oder sie vorher vielleicht nicht im Blick hatte.“

Nähere Informationen zum LupoLeo Award sind unter www.lupoleo.de zu finden.

Pressekontakt:
Markus Beese
Volksbank BraWo
Willy-Brandt-Platz 16-20,
38102 Braunschweig
Tel.: 0531 7005-1200
[email protected] Lübenoff
luebmedia GmbH
Sylvensteinstr. 2,
81369 München
Tel: 089 74 66 14 0
[email protected]

Author

Share