„maischberger“ / am Dienstag, 11. Oktober 2022, um 22:50 Uhr

München (ots) –

Jubel bei Rot-Grün – Ernüchterung bei der CDU: Die Landtagswahl in Niedersachsen endet für die Christdemokraten mit einer herben Niederlage. Was bedeutet dieser Stimmungstest für die Bundespolitik? Muss die Union ihren Kurs ändern? Im Studio CDU-Parteichef und Oppositionsführer im Deutschen Bundestag Friedrich Merz.

Eskalation im Ukraine-Krieg: Nach der Explosion auf der Krim-Brücke nimmt

Russland Kiew und weitere Städte unter Raketenbeschuss. Was bedeutet diese Angriffe für den Kriegsverlauf? Wie verwundbar ist Putins Machtapparat? Darüber sprechen die Sicherheitsexpertin Claudia Major und Irina Scherbakowa, Historikerin und Mitgründerin der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, die in diesem Jahr den Friedensnobelpreis erhält.

Es diskutieren, kommentieren und erklären die ARD-Wirtschaftsexpertin Anja Kohl, die politische Korrespondentin der FAZ Helene Bubrowski und der Journalist Christoph Schwennicke.

Die Gäste:

Friedrich Merz, CDU (Partei- und Fraktionsvorsitzender)

Irina Scherbakowa (russische Menschenrechtsaktivistin)

Claudia Major (Stiftung Wissenschaft und Politik)

Anja Kohl (ARD-Wirtschafts- und Börsenexpertin)

Helene Bubrowski (FAZ)

Christoph Schwennicke (Journalist)

„maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Pressekontakt:
Redaktion: Elke Maar (WDR)

Author

Share