„maischberger“ / am Mittwoch, 16. November 2022, um 22:50 Uhr

München (ots) –

Der Abzug der russischen Armee aus Cherson sei der Anfang vom Ende des Krieges, sagt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. Sein Land sei bereit für Frieden. Wie könnte der Weg zu einer friedlichen Lösung aussehen? Welche Rolle sollte Deutschland spielen? Darüber diskutieren die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und der Außenpolitiker Ralf Stegner (SPD).

Ihre Zwillingsschwester Sandra starb infolge eines Fahrradunfalls in Berlin. Ein Wagen der Feuerwehr, der zur ihrer Rettung auf dem Weg zum Unfallort war, steckte in einem von der „Letzten Generation“ verursachten Stau fest. Gefährden die Aktionen der Klimaschützer Menschenleben? Im Studio: die Modedesignerin Anja Umann.

Es erklären, kommentieren und diskutieren der Schauspieler Hannes Jaenicke, die Chefreporterin des „Pioneer“ Alev Dogan, der „European“-Verleger und Publizist Wolfram Weimer.

Die Gäste:
Marie-Agnes Strack-Zimmermann, FDP(Verteidigungspolitikerin)
Ralf Stegner, SPD(Außenpolitiker)
Anja Umann (Schwester von verstorbener Radfahrerin)
Hannes Jaenicke (Schauspieler)
Alev Dogan (The Pioneer)
Wolfram Weimer (The European)

„maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.
Redaktion: Elke Maar

Pressekontakt:
Agnes Toellner, ARD-Programmdirektion/Presse und Information,
Tel: 089/558944 876, E-Mail: [email protected]
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: [email protected]
Fotos unter: www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share