„maischberger. die woche“ / am Mittwoch, 23. März 2022, um 22:50 Uhr

München (ots) –

Vier Wochen nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine sind die militärischen und diplomatischen Fronten verhärtet. Immer mehr Zivilisten werden getötet, Millionen Menschen sind auf der Flucht und die Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine stocken. Wie wahrscheinlich ist eine diplomatische Lösung? Welche Strategie verfolgt Wladimir Putin? Fragen an die russisch-amerikanische Politologin und Urenkelin des Stalin-Nachfolgers Nikita Chruschtschow Nina Chruschtschowa und den Sicherheitsexperten Oberst a.D. Wolfgang Richter.

Bei Menschen jenseits der 80 wecken die Bilder aus der Ukraine schmerzhafte Erinnerungen, denn sie haben den Zweiten Weltkrieg als Kinder oder Jugendliche erlebt. So auch der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP). Er erlebte als Zwölfjähriger die Bombardierung Dresdens und sagt: „Die Kriegsbilder, die ich jetzt von Putins Überfall aus der Ukraine sehe, das sind meine eigenen Kriegsbilder.“ Gerhart Baum im Gespräch mit Sandra Maischberger.

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Moderator und Redaktionsleiter von „Monitor“ (ARD) Georg Restle, diestellvertretende Chefredakteurin der Hauptstadtredaktion des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) Eva Quadbeck und die Chefreporterin von „The Pioneer“ Alev Dogan.

Die Gäste:

Gerhart Baum, FDP (Bundesinnenminister a.D.)

Nina Chruschtschowa (Politologin)

Wolfgang Richter (Oberst a.D.)

Georg Restle (ARD)

Eva Quadbeck (Redaktionsnetzwerk Deutschland)

Alev Dogan („The Pioneer“)

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/558944 876, E-Mail: [email protected]
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: [email protected]
Fotos unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share