„maischberger. die woche“ / am Mittwoch, 3. November 2021, 22:50 Uhr

München (ots) –

Als Kanzlerkandidat der Union holte CDU-Chef Armin Laschet mit 24,1 Prozent das schlechteste Ergebnis in der Geschichte seiner Partei. Für das miserable Abschneiden übernahm der 60-Jährige die volle Verantwortung, nun will Laschet den „Erneuerungsprozess“ der Partei moderieren. Erstmals sollen die CDU-Mitglieder über den Parteivorsitz entscheiden. Im ersten TV-Interview seit der Bundestagswahl spricht Armin Laschet mit Sandra Maischberger über seine Niederlage und seine Vorstellungen zur Neuaufstellung der CDU.

Die Infektionszahlen steigen und erste Kliniken warnen vor einer Überlastung der Intensivstationen. Droht nun der Lockdown für Ungeimpfte? Immer mehr Menschen infizieren sich trotz Immunisierung und entwickeln Symptome. Für wen sind diese Impfdurchbrüche gefährlich? Im Gespräch der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und der Chefarzt einer Intensivstation Prof. Dr. Uwe Janssens.

Auf dem UN-Klimagipfel in Glasgow verhandeln 197 Nationen über die weitere Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015. Wie kann die Erderwärmung auf ein noch erträgliches Maß eingedämmt werden? Ist das 1,5-Grad Ziel überhaupt noch zu schaffen?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Schauspieler Ralf Moeller, die „Zeit“-Journalistin Anna Mayr und der langjährige Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens Sigmund Gottlieb.

Die Gäste:

Armin Laschet (CDU, Parteivorsitzender)

Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist)

Prof. Dr. Uwe Janssens (Intensivmediziner)

Ralf Moeller (Schauspieler)

Anna Mayr (Journalistin)

Sigmund Gottlieb (Journalist)

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH

Pressekontakt:
Redaktion: Elke Maar (WDR)Fotos unter www.ard-foto.de

Author

Share