MDR engagiert sich erneut beim Filmfest Dresden

Leipzig (ots) –

Der Mitteldeutsche Rundfunk setzt seine erfolgreiche Kooperation mit dem Internationalen Kurzfilmfestival Dresden fort und stiftet auch 2022 den Publikumspreis im Nationalen Wettbewerb. Zudem fördert der MDR das Kurzfilm-Open-Air-Kino auf dem Dresdner Neumarkt und sendet – dem Anlass entsprechend – die Kurzfilmnacht im MDR-Fernsehen vom 8. zum 9. April. Schwerpunktthema des diesjährigen Filmfestes ist die Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit.

„Gleichstellung trägt, genauso wie Diversität, dazu bei, dass unsere Gesellschaft gerechter wird. Wir wollen als öffentlich-rechtlicher Anbieter unseren Beitrag dazu leisten, dass dieses große Vorhaben gelingt. Deshalb setzen wir uns dafür ein, alle unsere Film-Formate nach dem paritätischen Prinzip zu produzieren. Das betrifft sämtliche Bereiche – vor und hinter der Kamera“, betont MDR-Programmdirektor Klaus Brinkbäumer.

Gemeinsam stark für den Kurzfilm

Gemeinsam mit dem Filmfest Dresden macht sich der MDR auch in diesem Jahr stark für die Filmförderung und Vernetzung innerhalb der mitteldeutschen Filmbranche und stiftet den mit 4000 Euro dotierten „Goldenen Reiter“ des Publikums im Nationalen Wettbewerb. Überreicht wird der Publikumspreis am 9. April von MDR-Programmdirektor Klaus Brinkbäumer.

Und auch das kostenfreie Kurzfilm-Open-Air-Kino, welches festivalbegleitend täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr auf dem Dresdner Neumarkt stattfindet, wird vom MDR erneut unterstützt.

Kurzfilmnacht im MDR-Fernsehen

Alljährlich nimmt der MDR zudem das Filmfest Dresden zum Anlass, um seine Zuschauerinnen und Zuschauer eine Nacht in die Welt des Kurzfilms zu entführen: Von Freitag, 8., zu Samstag, 9. April, sind ab 00.10 Uhr fünf Premieren bzw. Erstsendungen im MDR-Fernsehen zu erleben; fünf spannende filmische Neuentdeckungen – berührend und gesellschaftskritisch, mal locker-leicht, mit leiser Ironie oder düster-beklemmend.

Die Filme stehen bereits jetzt in der ARD Mediathek zum Abruf bereit:

„Der Kopf der Katze“ (https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme/der-kopf-der-katze/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy84ZDBlZWJjOS1jOGRmLTQwNDEtYTAyZC1jODg2MzZiZmZjZmU)

„Yallah Habibi“ (https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme/yallah-habibi/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy80Y2JhYWYxNC03Yjc0LTRmNDktYmY2Ni1jM2IwNTljNzBmN2E) (Gewinner des Publikumspreises im Nationalen Wettbewerb 2021 beim Filmfest Dresden)

„Land of Glory“ (https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme/land-of-glory/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hMGMxYzc3OS0wYWU0LTQ0N2UtOWI5Ni00NWJjNTUyY2NmNTU)

„Dezember“ (https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme/dezember/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9lODJlNzY1Ny0yZjFmLTQ1ZTItOTE0MC02YzA5N2ViYzBhNWY)

„Mit reinem Gewissen“ (https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme/mit-reinem-gewissen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hMTk5ZWE4Zi1kMjA1LTRlYTQtYjFiNS1mZGNkMzVmNWRlOWM)

Alle Informationen zu den Filmen gibt es hier (https://www.mdr.de/tv/programm/kurzfilmnacht-196.html).

In der ARD Mediathek sind darüber hinaus weitere Kurzfilme und Preisträger des Filmfests Dresden zu erleben – ein „Best-of Filmfest Dresden“ aus den vergangenen acht Jahren.

Das Filmfest Dresden in den MDR-Programmen

Im Radio widmet sich MDR KULTUR dem renommierten Kurzfilmfestival in seinem Tagesprogramm. Im Gespräch mit Festivalleiterin Sylke Gottlebe wird es unter anderem um das Schwerpunkthema Gendergerechtigkeit im Film gehen. Und auch im Filmpodcast von MDR KULTUR „Feinschnitt“ (https://www.mdr.de/kultur/podcast/feinschnitt-film/feinschnitt-filmpodcast-100.html) wird das Festival eine Rolle spielen; ebenso im MDR-Kulturmagazin „artour“ – zu sehen am Donnerstag, 7. April, ab 22.10 Uhr im MDR-Fernsehen. Unter www.mdr-kultur.de erfahren Nutzerinnen und Nutzer außerdem Wissenswertes zum Filmfest.

Im „Aufgefallen“-Podcast (https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/aufgefallen/audios-aufgefallen-100.html) von MDR SACHSEN – Das Sachsenradio spricht Moderator Andreas Berger mit Festivalleiterin Sylke Gottlebe. Und auch der MDR SACHSENSPIEGEL berichtet aktuell über das Filmfest – zu sehen täglich um 19.00 Uhr im MDR-Fernsehen.

Das Filmfest Dresden

Das 34. Filmfest Dresden findet vom 5. bis 10. April 2022 statt und bietet Kurzfilmfans aus dem In- und Ausland sowie Fachbesuchern zahlreiche Vorstellungen, Events und Sonderprogramme. Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema „Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit“.

Der Kurzfilm im MDR

Der Kurzfilm ist seit 2004 fester Bestandteil im MDR-Fernsehen: Immer in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 1.45 Uhr findet dieser hier sein Publikum. Darüber hinaus sendet das MDR-Fernsehen mehrmals im Jahr diverse Kurzfilmnächte, so etwa die „Lange Nacht des kurzen Animationsfilms“ und die „MDR-Kurzfilmnacht“. Außerdem produziert der Mitteldeutsche Rundfunk das monatliche Kurzfilm-Magazin „unicato“, das einzigartig in der ARD ist.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Katrin Stolle, Tel.: (0341) 3 00 64 53, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share