Leipzig (ots) –

Für den Dokumentarfilm „A House Made of Splinters“ wurde Simon Lereng Wilmont beim Sundance Film Festival in den USA, dem international wichtigsten Festival des unabhängigen Films, für die beste Regie in der Kategorie „Internationaler Dokumentarfilm“ ausgezeichnet. Die MDR/ARTE-Koproduktion zeigt den Alltag eines besonderen Kinderheims in der Ostukraine.

Christina Herßebroick, Leiterin der Hauptredaktion Gesellschaft im MDR:

„Immer wieder ist Regisseur Simon Wilmont Lereng für diesen Film in den Osten der Ukraine gereist um seine Protagonistinnen und Protagonisten zu treffen und um Vertrauen aufzubauen. Auch in einer Zeit, als die Region aus den Schlagzeilen verschwunden war, ist er an den Geschichten der Menschen drangeblieben. Der Preis unterstreicht damit die Bedeutung, die das Filmemachen auch unter schwierigen Bedingungen hat, wie wichtig dabei das Engagement von MDR und Arte ist und nicht zuletzt den hohen Stellenwert des dokumentarischen Erzählens für die Hauptredaktion Gesellschaft.“

„A House Made of Splinters“ zeigt den Alltag von Kindern im Heim Priyut in Luhansk in der Ostukraine. Ein Sozialarbeiter-Team bemüht sich dort unermüdlich darum, einen Ort zu schaffen, an dem sich die Kinder sicher fühlen können. Die staatliche Einrichtung ist oft der einzige Platz, an dem Kinder aus Familien in Not für eine kurze Zeit unterkommen können. In der Begründung der Sundance-Jury heißt es: „Der Film umarme das Universum der Kinder in einer harten Realität.“

Der Film von Regisseur Simon Lereng Wilmont ist eine internationale Koproduktion mit MDR und ARTE. Die Redaktion beim MDR hat Thomas Beyer. Die Ausstrahlung im MDR-Fernsehen ist für 2023 geplant.

Das von Robert Redford 1978 gegründete US-amerikanische Sundance Film Festival gilt als das weltweit wichtigste Festival des unabhängigen Films.

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots