MDR-Kommunikation in Übergangsphase mit kommissarischer Leitung

Leipzig (ots) –

Der MDR besetzt die Leitung seiner Hauptabteilung Kommunikation ab 1. Februar 2023 bis auf Weiteres kommissarisch. Die Leitungsfunktion und damit Gesamtverantwortung übernimmt Unternehmenssprecher Michael Naumann zusätzlich zu seinen Aufgaben als Abteilungsleiter Presse und Information. Unterstützt wird er von Michael Gentsch, stellv. HA-Leiter und Abteilungsleiter Marketing, der ebenfalls zusätzlich fachliche Führungs- und Steuerungsaufgaben kommissarisch übernehmen wird.

Die kommissarische Aufstellung ist als Übergangsphase angelegt mit Blick auf das derzeit parallel im MDR laufende Auswahlverfahren für eine neue Intendantin oder einen neuen Intendanten. Die Amtszeit von MDR-Intendantin Karola Wille endet am 31. Oktober 2023. Sobald eine Entscheidung über ihre Nachfolge ab 1. November 2023 feststeht, soll über die dauerhafte künftige Leitung der MDR-Kommunikation entschieden werden.

MDR-Intendantin Karola Wille:

„Ich möchte mich ganz herzlich bei Michael Naumann und Michael Gentsch für ihre Bereitschaft bedanken, die zusätzlichen Aufgaben in den nächsten Monaten kommissarisch zu übernehmen. Die kontinuierliche und professionelle Kommunikationsarbeit des MDR nach innen und außen ist und bleibt ein Schlüsselfaktor in unserer strategischen Weiterentwicklung. Für eine dauerhafte Nachbesetzung der Hauptabteilungsleitung möchte ich das aktuelle Auswahlverfahren für eine Intendantin bzw. einen Intendanten abwarten.“

Hintergrund: Die Neubesetzung der Kommunikationsleitung des MDR wird nötig, weil die Tätigkeit der bisherigen Kommunikationschefin Anika Giese zum 31. Januar 2023 endet.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share