MDR zeigt großen „CITY-Abend“ zum 50. Jubiläum der Rockband

Leipzig (ots) –

2022 sagt CITY „Tschüss“, denn 50 Jahre nach ihrer Gründung macht die Kultband Schluss. Das Abschiedsjahr nimmt der MDR zum Anlass und zeigt eine 90-minütige dokumentarische Zeitreise durch 50 Jahre Bandgeschichte sowie ein mitreißendes Konzerterlebnis mit CITY. „Der große CITY-Abend“ wird am 2. April, um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt und ist danach in der ARD Mediathek abrufbar.

Nach 50 Jahren geht CITY in diesem Jahr mit einem fulminanten Finale auf Abschiedstournee. Ihr größter Hit „Am Fenster“ sorgt bis heute bei Live-Konzerten für Gänsehautmomente. Doch wie kam die Rockband eigentlich zu diesem poetischen Lied? Wie haben es die vier Künstler geschafft, diesen langen, teilweise holprigen und schmerzhaften, aber dennoch erfolgreichen Weg gemeinsam zu gehen? Was entfachte immer wieder neu ihre Kreativität? Diese und viele andere Fragen beantwortet das gut 3,5-stündige Special.

„Die letzte Runde“ von CITY beginnt im April 2022: Das neue Album erscheint und die Kultband geht auf Tournee. Doch bevor Fritz Puppel, Toni Krahl, Manfred Hennig und Georgi Gogow zum letzten Mal neue und alte Hits in Stadien und Arenen spielen, präsentieren sie sich und ihre Geschichten in privater Konzertatmosphäre.

Mit Musikerfreunden geht die Band auf eine Zeitreise. Dabei überraschen Silly feat. AnNa R. mit der Berliner Version von „z.B. Susann“, Matthias Reim verpasst „Wand an Wand“ seinen eigenen Rock-Stempel, Maschine bringt „Casablanca“ in Puhdys-Form und Tobias Künzel von den „Prinzen“ sowie Comedian Olaf Schubert empfehlen sich als neue Band-Mitglieder an den Drums. Und wie selbstverständlich liefert Olaf Schubert in der ihm eigenen sympathischen Art eine launige Stand-Up-Lästerei zur Geschichte von CITY. Auch der größte CITY-Hit „Am Fenster“ fehlt an diesem Abend nicht und wird gemeinsam mit den Berliner Symphonikern neu gemixt. Dazu gibt es viele weitere Gäste und Geschichten aus fünf CITY-Dekaden.

Gastgeber Henning Wehland bringt sich an diesem Abend schlagfertig und musikalisch ein, zeigt aber auch emotionale Stärken, wenn er gemeinsam mit Fritz, Toni, Manne und Joro an den verstorbenen CITY-Schlagzeuger Klaus Selmke erinnert.

Neben den CITY-Musikern kommen ehemalige Bandmitglieder wie der heutige Silly-Keyboarder Rüdiger „Ritchie“ Barton, Sänger Emil Bogdanow, der damalige Westpromoter Peter Schimmelpfennig, Musikproduzent Thomas Stein, Radiojournalist Wolfgang Martin , Sänger Dirk Zöllner, Dieter „Maschine“ Birr und Schauspieler Henry Hübchen zu Wort.

Die 90-minütige Musikdokumenation „Legenden – CITY – Die letzte Runde“ ist bis 29. Dezember 2022 in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/video/mdr-dok/legenden-city-die-letzte-runde/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9iN2Y3OWM3ZS03NzEzLTQwMzUtYjljYS0zNWNlYWQwMjRlZmE) abrufbar.

Das Konzert „CITY – die letzte Runde“ wird nach Ausstrahlung 30 Tage in der Mediathek verfügbar sein.

Am 1. April, 22 Uhr, sind Fritz Puppel und Toni Krahl zu Gast beim Riverboat.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share