Mehr Live-Berichterstattung, schnellere Orientierung: ARD schärft das Informationsprofil von tagesschau24

Berlin/Hamburg (ots) –

Die ARD baut ihr Informationsangebot aus. Sie setzt dabei auf die tagesschau als bedeutendste und stärkste Nachrichtenmarke. Die Intendantinnen und Intendanten verständigten sich bei ihren Beratungen in Berlin darauf, den Nachrichtenkanal tagesschau24 in diesem Sinne weiterzuentwickeln. Dieser wird – vor allem in nationalen und internationalen Breaking News-Lagen – erste Adresse für die kontinuierliche Versorgung mit aktueller Information. Finanzieren und organisieren wird die ARD das Vorhaben durch Umschichtung und das Nutzen von Synergien mit allen Landesrundfunkanstalten und dem NDR Informationshaus in Hamburg-Lokstedt, in dem crossmedial Nachrichten und die ARD Infonacht produziert werden.

Patricia Schlesinger, ARD-Vorsitzende: „tagesschau24 wird das Schaufenster der regionalen, nationalen und internationalen Informationskompetenz der ARD. Der Ausbau von tagesschau24 ist eine Investition in die Zukunft, denn damit stärken wir die Informationskompetenz und Legitimation der gesamten ARD. Wir stützen uns auf ein regional und international konkurrenzlos dichtes Korrespondentennetz, fachlich exzellente Kompetenzzentren und die größte Nachrichtenzentrale Deutschlands.“

Joachim Knuth, Intendant des für ARD aktuell federführenden NDR: „Millionen von Menschen vertrauen täglich der Marke tagesschau – im Fernsehen, im Netz und in Social Media. Sie steht wie keine andere für geprüfte und verlässliche Informationen. In Zeiten der digitalen Mediennutzung steigt die Bedeutung von Bewegtbild bei der Vermittlung von journalistischen Inhalten. Mit der Stärkung von tagesschau24 durch das Bündeln von vorhandenen Ressourcen am Informationsstandort Hamburg und in der ganzen ARD werden wir die Menschen linear und digital noch umfassender informieren.“

Der Livestream von tagesschau24 findet auch auf tagesschau.de, in der tagesschau-App und in der ARD Mediathek Verbreitung. Mit dem Ausbau von tagesschau24 beschleunigt die ARD die digitale Transformation ihrer Angebote und kommt damit auch dem Informationsbedürfnis der jüngeren Zielgruppen im Netz und in mobiler Nutzung nach.

In der neuen Ausrichtung erweitert tagesschau24 die Live-Begleitung von außerordentlichen Ereignislagen, begleitet von einer durchgängigen Versorgung mit aktuellen Nachrichten aus Deutschland und der Welt. tagesschau24 wird dabei auch aktuelle Lagen unterhalb der Aufgreifschwelle des ERSTEN abbilden. Nachrichten aus den Regionen der einzelnen Bundesländer erfahren so auch national eine größere Verbreitung.

Vorgesehen ist eine engere Verzahnung mit den Regional-, Inlands- und Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten der ARD für Fernsehen und Hörfunk, den Infowellen des Hörfunks und der von 22 Uhr bis 6 Uhr durchgehend live moderierten ARD Infonacht vom NDR in Hamburg. Zusätzlich werden Kompetenzzentren wie das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin, die Wirtschaftsredaktion in Frankfurt, das Bildungs- und Wissensportal in München, das Kulturportal in Weimar und die Sportschau in Köln hintergründige Analysen liefern und sachkundige Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner stellen.

Der Ereigniskanal phoenix bleibt das komplementäre Angebot und die Heimat für planbare Aktualität mit dem Fokus der Live-Verbreitung von politischen Ereignissen wie Bundestagsberatungen oder Parteitagen, begleitet von Hintergrundberichterstattung und Einordnung, für Themenschwerpunkte, Dokumentationen und politischen Talk.

Pressekontakt:
ARD-Kommunikation
Andrea Barthélémy, Sabine Müller
Telefon: 030 97993 12200
E-Mail: [email protected] finden Sie unter: https://www.ard-foto.de
Twitter: @ARD_Presse
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share