Neue Folge des Podcasts „Frau Doktor, übernehmen Sie!“ mit der Präsidentin des Ärztinnenbundes: „Die Geschlechterverteilung wird sich nur mit einer zeitweisen Quote ändern“

Baierbrunn (ots) –

Dr. Christiane Groß, Präsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes, Allgemeinärztin, Psychotherapeutin, engagiert sich in vielen Gremien des Berufsstandes – und gehört damit zu einer Minderheit: Denn in den Ärztekammern, Berufsverbänden und Fachgesellschaften sitzen vor allem Männer. Eine vorübergehende Quote könnte das ändern, sagt die Expertin, die 1998 selbst „Quotenfrau“ wurde, im Podcast „Frau Doktor, übernehmen Sie!“. Darin spricht sie mit Apotheken Umschau-Chefredakteurin Julia Rotherbl über die Geschlechterverteilung in den Berufsgremien und das Thema sexuelle Übergriffe.

„Wir brauchen eine Quote“ – Dr. Christiane Groß hat sich jahrelang dagegen gewehrt, das zu sagen. Doch das ist heute anders: Als Präsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes habe sie selbst gesehen, wie schwierig es für Frauen in diesem Bereich wirklich ist. Und findet deswegen: „Wir brauchen eine zeitweise Quote, bis die Parität erreicht ist“. Momentan werden von 17 Landesärztekammern 13 von Männern geführt, an der Spitze der Bundesärztekammer steht ein Mann, auch die Kassenärztliche Bundesvereinigung besteht fast nur aus Männern. Doch es tut sich was, sagt die Expertin. In den letzten zehn Jahren habe man viele Frauen aktivieren können, und in der zweiten Ebene, also den Vizepräsidentenposten, habe sich tatsächlich schon etwas verändert. „Es besteht bereits das Bewusstsein, dass man mit rein männlichen Vorständen die Ärzteschaft durchaus irritiert.“

2020 hat Dr. Christiane Groß in der Ärztekammer Nordrhein eine Beratungsstelle für Betroffene sexueller Belästigung im beruflichen Kontext eingerichtet. Denn: „Wenn Sie mal fragen, haben ganz viele schon solche Erfahrungen gemacht.“ Und dabei gehe es nicht nur um Übergriffe zwischen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch von Patientinnen und Patienten an Ärztinnen und Ärzte. Begünstigt ein System, in dem vor allem Männer das Sagen haben, solche Dinge indirekt? „Die Männer sehen das alles viel lockerer, also die Sprüche.“ Doch auch hier gebe es Fortschritte, es verändert sich was: „Die MeToo-Debatte hat auch etwas in den Köpfen der Männer gemacht.“

Den gesamten Podcast mit Dr. Christiane Groß hören Sie hier: https://ots.de/DgE0DH

„Frau Doktor, übernehmen Sie!“ auf einen Blick

Apotheken Umschau-Chefredakteurin Julia Rotherbl spricht mit Frauen aus der Medizin-Branche und geht der Frage nach, wie sie Karriere gemacht haben, welche Hürden es gab und welche Lösungen sie für sich und andere gefunden haben. „Empowerment“ ist das zentrale Thema, denn Frauen in Führungspositionen sind in der Medizinbranche stark unterrepräsentiert. Die geteilten Erfahrungen sollen jungen Frauen Mut machen, ihnen Wege aufzeigen und sie beim Netzwerken unterstützen. „Frau Doktor, übernehmen Sie!“ erscheint unter der neuen Marke Apotheken Umschau Pro, die sich an alle Professionals im Gesundheitswesen richtet und ganz konkrete, praxisrelevante Informationen für den Berufsalltag bietet.

Der Podcast ist u.a. bei Apple Podcasts und Spotify sowie überall sonst, wo es Podcasts gibt, zu abonnieren:

https://ots.de/nscA6d

Alle Folgen und weitere Podcasts des Wort & Bild Verlags findet man auch unter https://www.apotheken-umschau.de/podcast/.

Pressekontakt:
Gudrun Kreutner, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
www.facebook.com/wortundbildverlag
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share