Neue Sandmann-Folgen vom rbb

Berlin (ots) –

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) dreht derzeit fünf neue Sandmann-Folgen. Produziert werden sie am Kaiserdamm in Berlin-Charlottenburg in einem gläsernen Studio mit der aufwendigen Stop-Motion-Technik. Parallel zum Dreh der durchschnittlich dreieinhalb Minuten langen Geschichten entstehen in der Werkstatt nebenan in liebevoller Handarbeit Wohngebäude, Bäume und Spielplätze, aber auch Figuren, vielfältige Requisiten und ein neuer Fuhrpark.

Neue Fahrzeuge für den Sandmann

Die Fans können gespannt sein, mit welchen Fahrzeugen der Traumsandbringer diesmal die Kinder besucht. So ist Nachhaltigkeit auch für den Sandmann wichtig. Mit einem Recyclingfahrzeug fährt er in eine Wohnsiedlung. Dort können die Kinder ihren Müll in das „Maul“ des Fahrzeugs werfen. Und kurzerhand verwandeln sich alte Joghurtbecher in eine schöne, neue Gießkanne. Außerdem kommt der Sandmann mit einem Bücherbus und einer Drohne geflogen, fährt mit einem Solarmobil zum Campen und schwingt sich in einem Hochseilgarten durch die Baumkronen. Dort trifft er demnächst auch auf alte Freunde: Pittiplatsch, Schnatterinchen und Moppi. Gemeinsam erleben sie beim Klettern ein aufregendes Abenteuer. Es ist das erste Mal, dass der Sandmann und Pittiplatsch gemeinsam vor der Kamera stehen werden.

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis zum April 2022. Produziert werden die fünf Folgen seit Herbst 2021 von der Produktionsfirma Anderthalb Medienproduktion unter der Regie von Stefan Schomerus für den rbb (Redaktion: Nina Paysen) in Koproduktion mit der rbb media. Es ist die erste Produktion neuer Episoden seit 2017.

Neue Sandmann-Geschichten als Geburtstagsgeschenk für Pittiplatsch

Die fünf neuen Sandmann-Folgen umrahmen die Gute-Nacht-Geschichten und werden im Juni 2022 rund um den 60. Geburtstag von Pittiplatsch, den der freche Kobold am 17. Juni 2022 feiert, in „Unser Sandmännchen“ bei KiKA, im rbb Fernsehen und MDR-Fernsehen ausgestrahlt. Zusätzlich werden die neuen Geschichten dann auch als Einzelfilme auf verschiedenen digitalen Plattformen zu sehen sein.

Das Erfolgsformat „Unser Sandmännchen“ entsteht als Koproduktion von rbb, MDR und NDR unter der Federführung des rbb. Jeden Abend schauen über eine Million kleine und größere Menschen den Traumsandbringer bei KiKA, im rbb Fernsehen und im MDR-Fernsehen. Darüber hinaus werden monatlich über vier Millionen Sandmann-Videos online abgerufen.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Presse und Information
Nicola zu Stolberg / Ulrike Herr
Telefon: (030) 97 99 3 12 115
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share