„Nord Nord Mord – Sievers sieht Gespenster“ im ZDF

Mainz (ots) –

Ein ungewöhnlicher Fall für Carl Sievers (Peter Heinrich Brix), Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk): Die Leiche einer in einer Badewanne ertrunkenen Escortdamte wird in der Nordsee geborgen, der Motivationstrainer Philipp Vandamm (Henning Baum) rückt in den Fokus der Ermittlungen. „Nord Nord Mord – Sievers sieht Gespenster“ läuft am Montag, 19. Dezember 2022, 20.15 Uhr, im ZDF und ist ab Samstag, 10. Dezember 2022, ein Jahr lang in der ZDFmediathek verfügbar.

Auf einem Spülfeld vor Sylt wird ein Koffer mit einer Leiche geborgen. Die junge Frau ist nur wenige Stunden zuvor ertrunken – allerdings nicht in der Nordsee, sondern in einer Badewanne. Die Todesumstände erinnern Ina Behrendsen an einen Fall, bei dem eine Escortdame in einer Badewanne ertränkt wurde. Der Verdächtige Philipp Vandamm kam mangels Beweisen ungestraft davon. Vandamm, Motivationstrainer für Männer, bereitet nach einer Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung ausgerechnet auf Sylt sein Comeback vor. Er besitzt sogar eine Jacht, mit der er den Leichnam aufs Meer hätte bringen können. Über die Escort-Agentur von Laura Novak (Tatiana Nekrasov) findet das Ermittlerteam endlich die Identität der Toten heraus – Madeleine Elster (Helen Nordholt). Überraschend gibt Vandamm zu, Madeleine gebucht und den Abend mit ihr verbracht zu haben. Sein Assistent habe sie aber in der Nacht noch zurückgebracht. Nun fällt der Verdacht auf Rüdiger Vogt (Marek Erhardt), Teilnehmer der Motivationsveranstaltung, der behauptet, von Madeleine betrogen worden zu sein. Mit viel Alkohol findet Feldmann heraus, dass Vogt in der Tatnacht tatsächlich auf Madeleines Zimmer war.

Unter der Regie von Ole Zapatka spielen in weiteren Rollen Victoria Trauttmansdorff, Sascha Weingarten, Jonas Minthe, Steffen C. Jürgens, Anne Weber und andere. Das Drehbuch schrieb Thomas Oliver Walendy.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985180,
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 701 6100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/nordnordmord

Für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten steht der Film im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

„Nord Nord Mord“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/serien/nord-nord-mord

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share