„Qui s’élèvera?“ von Hari Sue ist neuer EINE WELT-Song

Bonn (ots) –

And the Winner is… Harisoa Razafimahatratra alias Hari Sue aus Freiburg. Mit ihrem Song „Qui s’élèvera?“ hat sie beim großen Finale des Song Contests „Dein Song für EINE WELT!“ überzeugt.

Beim bewegenden Finale des Song Contests „Dein Song für EINE WELT!“, gaben die fünf Finalistinnen und Finalisten, die ins Rennen um die Plätze Eins bis Drei gingen, am Freitag, 3. Dezember 2021, im Bonner Pantheon ihr Live-Debüt.

Hari Sue aus Freiburg konnte das große Finale für sich entscheiden. Ihr Song „Qui s’élèvera?“, in dem sie die weltweite Ausbeutung natürlicher Ressourcen am Beispiel ihres Heimatlandes Madagaskar thematisiert und zum gemeinsamen Handeln für die Zukunft des Planeten aufruft, ist der neue EINE WELT-Song und gewinnt einen professionellen Musikvideodreh. Zudem wird der Song die zehnte Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ musikalisch begleiten.

„Ich will, dass die Welt sieht, was in meinem Land passiert und dass endlich etwas geschieht, dass alle Menschen gleichbehandelt werden“, so Gewinnerin Hari Sue über das, was sie mit ihrem EINE WELT-Song erreichen will.

Den zweiten Platz und damit 2.000 Euro sicherte sich Benyamin Bagheri alias Ben B aus Hamburg. In seinem Song „Die weiße Taube fliegt weg“ kritisiert er mit textstarkem Rap den Umgang westlicher Länder mit globalen Missständen wie Krieg und Armut. Mit dem dritten Preis und 1.000 Euro Preisgeld wurde Malaika Wainwright aus Herrsching ausgezeichnet. In ihrem Song „In A Dream“ setzt sie sich mit den unterschiedlichen Lebensstandards in der Welt auseinander und dem Traum davon, dass sich die Welt zum Besseren verändert. Ebenfalls unter den Top 5 waren Anna Pilar aus Berlin mit dem Song „Minutes to Midnight“ und Emmylou Szolak und Lone Lempfert alias Emmylou & Lone aus Freiburg mit dem Song „Ohne ein Zuhause“. Alle Top 5-Songs wurden bereits professionell im Studio produziert und erscheinen im Frühjahr 2022 gemeinsam mit 18 weiteren Gewinnersongs auf dem EINE WELT-Album Vol. 4.

Authentische Live-Performances begeisterten

In den Live-Premieren ihrer Top 5-Songs zeigten die Finalistinnen und Finalisten ihr Engagement für globale Themen und überzeugten mit ihrer authentischen Performance. Das begeisterte auch die fünfköpfige Jury, bestehend aus der stellvertretenden Berichterstatterin BNE der Kultusministerkonferenz Silke Bell, SPIESSER-Chefredakteurin Polina Boyko, Musiker und Percussionist Rhani Krija, dem Bundeskoordinator der UNESCO-Projektschulen Klaus Schilling und dem Musiker und ehemaligen Afrika Sonderpreis-Gewinner Ezé Wendtoin, und machte die Entscheidung umso schwerer.

Auch die Moderatorin des Abends zeigte sich begeistert. „Ich finde es immer wieder total spannend, die Künstlerinnen und Künstler zu sehen, wie sie über ihre Songbotschaften sprechen. Das hat mich extrem beeindruckt heute Abend und ich feiere den Gewinnersong von Hari Sue. „Qui s’élèvera?“ – Wer steht auf? Wer fängt an, was zu verändern? Das passt total gut zum Song Contest, weil es eben diese Botschaft mit sich bringt: Wir müssen was machen, damit die Welt besser wird. Und das transportiert der Song zusammen mit Spaß und einem coolen Beat“, so Song Contest-Patin Jess nach der Verkündung der Juryentscheidung.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Song Contests waren zum Finale auch weitere Gewinnerinnen und Gewinner, deren Songs sich einen Platz auf dem neuen EINE WELT-Album Vol. 4 gesichert haben, eingeladen. Gemeinsam mit prominenten Patinnen und Paten des Song Contests wie der Band Kafvka, Musiker Albert N’sanda und Rapper und Artist Coach Rico Montero leisteten Sie den Top 5 nicht nur emotionalen Beistand, sondern feierten auch deren starke Auftritte.

Die Familien, Freundinnen und Freunde, Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Bekannte der Künstlerinnen und Künstler verfolgten das spannende Finale – genau wie hunderte weitere Menschen rund um den Globus – via Livestream.

Die Aufzeichnung wird Mitte Dezember unter www.eineweltsong.de zu sehen sein.

Über den Song Contest

Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ wird von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt. Ziel des Wettbewerbs ist es, junge Menschen dazu zu motivieren, sich auf musikalische Weise mit globalen Themen und Zusammenhängen auseinanderzusetzen. An der aktuellen Runde haben sich mehr als 2.200 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens mit insgesamt knapp 600 Songs beteiligt.

Der Song Contest ist eine Begleitmaßnahme zum Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“, der im September 2021 unter dem Motto „Der Countdown läuft: Es ist Zeit für Action!“ in eine neue Runde gestartet ist. Beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, Schulformen und -fächer aus ganz Deutschland sowie von offiziellen Deutschen Auslandsschulen (DAS). Einsendeschluss ist der 9. März 2022. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten attraktive Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro.

Unterstützerinnen und Unterstützer des Song Contests

Der Song Contest wird von prominenten Patinnen und Paten unterstützt. In dieser Runde sind das Albert N’sanda, Banda Internationale, Jamie-Lee Kriewitz, Jess, Johanna Klum, Joyce Candido, Kafvka und Rico Montero.

Außerdem wird der Song Contest von folgenden Partnern unterstützt: Cornelsen Verlag, Grundschulverband e.V., Johanniter-Auslandshilfe, Kindernothilfe e.V., Lugert Verlag, missio – Internationales Katholisches Missionswerk, Plan International Deutschland e.V., Spiesser – die Jugendzeitschrift, Verband deutscher Musikschulen e.V., ZEIT für die Schule.

Pressekontakt:
Engagement Global gGmbH
Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik
Bianca Klüser
Telefon +49 (0) 228 20 717-2307
[email protected]&p: public relations GmbH
David Müller
Telefon +49 (0) 228 410028-48
[email protected]
Original-Content von: Engagement Global gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share