Rönkendorfer Mühle wird offenes Archiv und Kunst-Galerie / Sammlung des am 20.05.2021 verstorbenen Künstlers Wieland Schmiedel

Crivitz/Schwerin (ots) –

Die Familie um den vor einem Jahr verstorbenen Bildhauer Wieland Schmiedel (05.05.1942 – 20.05.2021) plant ein offenes Archiv und eine neue Galerie. Bis Ende dieses Jahres werden die Atelier-Räume in der Rönkendorfer Mühle bei Crivitz umgestaltet.

Seit 1971 lebte und arbeitete Wieland Schmiedel in einer umgebauten Feldscheune bei Crivitz in der Nähe von Schwerin – zwischen Wiesen und Feldern direkt an der Warnow. Seitdem wurde die Rönkendorfer Mühle über die Landesgrenzen hinaus bekannt als ein Ort für kulturelle Veranstaltungen, künstlerische Begegnungen und politischen Austausch.

Mit dem Umbau der Ateliers als Teil des Wohnhauses möchte die Familie an diese Geschichte anknüpfen. Die Sammlung wird betreut von Heide Kathrein Schmiedel, seit 1990 Ehefrau des verstorbenen Künstlers. Die neue Galerie wird geführt vom gemeinsamen Sohn Tom Schmiedel.

In der Galerie werden Künstlerinnen und Künstler ausgestellt, die bislang noch nicht breit vertreten werden oder mit dem Werk Schmiedels interagieren. Damit wird die Rönkendorfer Mühle zu einem weiteren kulturellen Ort für die Region. Der Schwerpunkt der Galerie wird auf Bildhauerei, Installationen und Malerei/Grafik liegen. Aber auch Lesungen und Konzerte sind geplant. Das Archiv mit ausgewählten Werken der Sammlung Wieland Schmiedel wird im Rahmen von Veranstaltungen zugänglich sein. Öffnungszeiten und aktuelle Informationen sind auf www.roenkendorfer-muehle.de zu finden.

Pressedownloads Portrait & weiteres Bildmaterial zur kostenfreien Verwendung: https://www.picdrop.com/nordsonne/2wfsDzoqu7

Pressekontakt:
Tom Schmiedel
Rönkendorfer Mühle 1a
19089 CrivitzTel 0163 61 62 111
[email protected]
Original-Content von: Rönkendorfer Mühle, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share